Wien, oh Love

Ich hab eine neue europäische Lieblingsstadt. Letzte Woche bin ich meiner Freundin Marcia spontan für vier Tage nach Wien abgehauen, um nach dem Praktikum und vor dem nächsten Semester noch ein paar Tage rauszukommen und gleichzeitig dort ihren Geburtstag zu feiern. Ich war vor eineinhalb Jahren schon einmal für drei Tage dort, um für ein Uni-Projekt Recherche und Interviews zu machen und bin eher von Ort zu Ort gehetzt und hab gar nicht so viel von der Stadt mitgenommen. Da ich eigentlich ja dachte, dass ich die Stadt schon gesehen und hab eigentlich nicht wirklich groß was erwartet. Was soll ich sagen – nach den vier Tagen ist Wien meine neue Lieblingsstadt in Europa. Hat Paris, London und Barcelona hinter sich gelassen. Marci und ich sind Hals über Kopf verliebt, irgendwie völlig überrascht und sowas von begeistert, haben die typischen „Lass mal irgendwann hierherziehen“ Gespräche geführt und wahrscheinlich noch nie so ernst gemeint wie in Wien.

Anreise

Leider ist es irgendwie gar nicht so einfach, spontan günstig von Stuttgart nach Wien zu kommen, wie zum Beispiel nach Paris, London oder Rom. Flüge hätten knapp 200€ für jeden gekostet und auch die Zugtickets waren vier Wochen vorher schon super teuer, also haben wir gemixt und sind für 50€ mit dem Zug nach Wien gefahren und dann für knapp 100€ zurückgeflogen. Nach London kommt man ja wenn man Glück hat schon für insgesamt 70€ hin und zurück, also für Wien muss man da ein bisschen mehr einplanen.

Where to stay

Wir sind für eine Nacht bei meiner liebsten Jules untergekommen und wurden dann für zwei weitere Nächte ins 25hours Hotel am Museumsquartier eingeladen. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass es das coolste Stadt-Hotel ist, in dem ich je war – ich hatte ja auch das Glück auf verschiedenen Pressetrips auch in wirklichen Luxushotels zu wohnen, aber das 25hours jetzt war einfach zu 100% mein Ding. Super kreativ, alternativ, individuell, besonders und schön eingerichtet, ein bisschen im Alice im Wunderland-Stil, mit superschönen kleinen Details und wirklich ganz ganz fabelhaftem Personal. Das Beste ist wohl die Rooftop-Bar, in der wir auch in Marcis Geburtstag reingefeiert haben und von der man wirklich einen wunderschönen Ausblick hat. Und die Lage ist auch super – man kan eigentlich alles in der Innenstadt zu Fuß erreichen und ist auch sonst schnell an der U-Bahn.

Von den Food-Spots ist Wien wie ein kleines Berlin, es gibt so viele gute und schön eingerichtete Frühstücks-Spots, Cafés und Restaurant, mit auch so so vielen veggie und veganen Gerichten, preislich nicht wirklich teurer als Berlin und so gut. Das Frühstücksbuffett ist auch ein Träumchen, es gibt alles, was man will. Und – wie ich es liebe – nur in solchen Mengen, dass es qualitativ wirklich hochwertig ist und super schmeckt. Einmal haben wir auch Abends im Hotelrestaurant vom 25hours gegessen, das 1500 Foodmakers. Auch hier: eine übersichtliche Karte und wirklich wirklich gutes Essen.

To Do in Wien

Wir hatten keinen wirklichen Plan, was wir alles sehen und machen wollen und haben uns einfach treiben lassen, was genau das Richtige war. Wien ist einfach perfekt, um alles ganz entspannt zu Fuß abzulaufen und zu entdecken. Wir haben fast alle Second-Hand-Läden von Maddies (dariadaria.com) Liste abgeklappert, am Schönsten fanden wir Burggasse 24, Uppers and Downers und  Polyklamott. Gefunden haben wir zwar nichts, aber es gibt wirklich schöne Teile und es gibt jetzt auch einen neuen Punkt auf meiner „Willhaben“-Liste … ich hab mich Hals über Kopf in einen schwarzen Vintage Trenchcoat von Burberry verliebt. Leider auch gebraucht unfassbar teuer, Gott sei Dank gabs nur viel zu große Größen, aber jetzt hab ich was zum drauf sparen, zum suchen und drauf freuen. Auch schön.

Burggasse 24

Ansonsten sind wir wirklich nur gelaufen, gelaufen, gelaufen, in der Burggasse natürlich, die Neubaugasse entlang, eigentlich das ganze Neubauviertel (7.) vor und zurück und wieder nach links und rechts. Und auch im Museumsquartier alles abgelaufen, wir standen ewig auf dem Platz vom Naturhistorischen und Kunsthistorischen Museum herum und fanden einfach nur alles traumhaft schön. Die Altstadt ist natürlich schön, das jüdische Viertel, alles um die Oper herum …

Food 

About FOOD (Lieblingsthema ..) – Wir waren in der Swing Kitchen vegane Burger essen (ohhh. my.), in Julsis Lieblings-Café 7Stern hatten wir vegane Lunchbowls und eine richtig gute Tomatensuppe, im Erich waren wir so gut Frühstücken und im Ulrich nebendran am nächsten Tag Kaffee trinken, am Naschmarkt haben wir richtig gut Thailändisch gegessen. Wir wollten beide unbedingt ins Palmenhaus, weil wir Gewächshäuser und Palmen einfach so so lieben und wir wurden nicht enttäuscht, es ist so so hübsch dort!

Swing Kitchen / Café 7stern

ERICH

Palmenhaus

Ein bisschen Kultur..

Am letzten Tag sind wir nach Schönbrunn gefahren und haben uns die volle Touri-Dröhnung im Sissi-Schloss gegeben, so richtig mit Audio-Führung und stundenlang den Kopf in den Nacken legen und die Decke anstaunen und großen Augen und allem. Marci und ich schauen beide immer mit unseren Mamas und Omas die Sissi-Trilogie und daher war das einfach ein Muss für uns. Ein Träumchen! Und da es sowieso geregnet hat, hat es perfekt gepasst.

Wer gerade auf der Suche nach einem Ziel für die nächste Städtereise ist – geht nach Wien. Es ist unglaublich schön, die Architektur ist der Wahnsinn, die Straßen ein Traum, es ist sauber und trotzdem total entspannt, die Leute sind nett und freundlich, das Essen gut, die Öffentlichen sind günstig und das Licht … ach, ich will nochmal und wieder und länger. Was muss ich beim nächsten Mal unbedingt machen / essen / sehen? Schreibt mir gerne all eure Wien-Tipps in die Kommentare, ich freu mich!

  

15 Kommentare

  1. Feli
    14/03/2017 / 7:48

    Freesienweg
    15

  2. 14/03/2017 / 8:28

    Ohh, das klingt ja richtig schön! Jetzt hab ich gleich große Lust bekommen, nach Wien zu fahren und eine Freundin, die ich hier in Paris kennengelernt habe, zu besuchen! Vielleicht wird das ja im Sommer was! 🙂
    Liebe Grüße aus Paris
    Friederike

    • Diana
      14/03/2017 / 10:54

      Das freut mich 🙂 Kann ich nur empfehlen!

  3. 14/03/2017 / 8:53

    Ich war zwar schon zwei mal in Wien aber du hast mir so viele tolle neue Eindrücke gegeben, dass ich direkt nochmal hin muss um alles zu testen 😀 Wirklich toller Blogpost, der wieder ein bisschen Fernweh aufkommen lässt

    Liebe Grüße
    Jana

    • Diana
      14/03/2017 / 10:54

      Das freut mich! Danke Jana 🙂

  4. Anna
    14/03/2017 / 8:56

    Nächstes mal unbedingt ins Motto am Fluss oder im Sommer in Hermann’s Strandbar oder Tel Aviv – liegt alles am Donaukanal und dort ist es auch unglaublich schön! Schloss Belvedere finde ich auch immer super schön! Mochi und Ebi sind echt gute Sushi-Lokalen, die meiner Meinung auch einen Besuch wert sind!

    • Diana
      14/03/2017 / 10:54

      Lieben Dank dir, tolle Tipps 🙂 Nächstes Mal bin ich auf jeden Fall auch mal dort!

  5. 14/03/2017 / 18:08

    Ich lebe in der Nähe von Wien und fahre auch unheimlich gerne in diese wunderschöne Stadt! Vor allem der 7.Bezirk ist meine allergrößte Liebe und das Erich mein Lieblingslokal. Cafe7stern und die Lunch Bowl ist auch das beste überhaupt, du hast mir richtig Lust darauf gemacht! 🙂 Dieses Wochenende geht´s für mich wieder nach Wien und dieses Mal hat das Ulrich und zum Kaffee das Jonas Reindl gewonnen. Wunderschöne Bilder habt ihr da gemacht, vor allem das letzte Bild ist meega lieb! <3
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  6. Pia
    14/03/2017 / 19:36

    Oh das hört sich alles so toll an! Reiselust ist definitiv geweckt! 🙂
    Womit bearbeitest du denn deine Fotos?

    Liebst, Pia

  7. 15/03/2017 / 20:06

    Ich kann dich absolut verstehen, dass Wien zu einer deiner Lieblingsstädte geworden ist. Ich möchte auch unbedingt nach Wien und ich habe mir auch schon viele Dinge für meinen Besuch rausgesucht, die ich in Wien unbedingt erleben möchte. Da sind die Food-Spots natürlich mit inbegriffen und ich hoffe, dass ich das bald auch noch schaffen werde.
    Deinen Beitrag werde ich mir aber auf jeden Fall für meine Wiensammlung merken.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  8. Vera H.
    16/03/2017 / 15:50

    Liebe Diana, ein toller Post über das schöne Wien! Ich studiere hier an der Hauptuniversität und kann auch nur immer wieder über diese schöne Stadt schwärmen 🙂 Der Stephansdom fasziniert mich immer wieder und für Kulturliebhaber gibt es auch jede Menge tolle Museen. Wenn es sich mal ergibt, solltest du auch unbedingt mal im Advent nach Wien kommen, die „Christkindlmärkte“ bei uns sind so traumhaft schön 😀 Und wenn du mal wie Kaiserin Sissi Kaffee trinken gehen möchtest, schau mal in meinem Lieblingslokal „Demel“ im 1. Bezirk vorbei – der Wiener Mélange und die Torten dort sind der Wahnsinn 🙂
    Liebe Grüße! Vera

  9. Anna
    05/04/2017 / 15:27

    Mittelweg
    9

  10. Goldlöckchn
    06/04/2017 / 22:09

    Wow, freut mich echt, das dir der Trip so gut gefallen hat (spontane Ausflüge sind die Besten <3 )
    Ich war auch vor 2 Jahren nicht ganz so spontan mit meiner besten Freundin in Wien. Die Zeit mit ihr war superschön, leider haben wir die Stadt an sich in schwieriger Erinnerung – uns bleiben die Wiener als ziemlich unfreundlich in Erinnerung. Ungelogen in jedem Cafe und in jeder Bar hat man uns erstmal 10 Minuten warten lassen und danach nur mit verkniffener Miene bedient. Und wir waren nun wirklich der Sonnenschein in Person. Als wir dann selbst in der Staatsoper (superschöne, alte Architektur, Empfehlung 🙂 ) wegen einer schwarzen Strickjacke angemacht wurden, hat das dann nochmal das Bild abgerundet. Schade. Trotzdem ist Wien eine architektonisch richtig schöne Stadt. Nächstes Ziel: Budapest 🙂

  11. Nicole
    09/08/2017 / 17:39

    Liebe Diana
    Ein toller Post. Ich fahre selbst in zwei Wochen für fünf Tage nach Wien und war noch auf der Suche nach Tipps und bin bei dir gerade fündig geworden. Werde auf jeden Fall einige deiner Empfehlungen an Restarants und Caffes austesten. Nach diesem Post freue ich mich auf jeden Fall noch viel mehr auf diese Stadt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.