Vegane Black Bean Burger mit Süßkartoffel-Pommes

IMG_8550

Zutaten für 6 Burger

Für die Burger-Patties

400g schwarze Bohnen

eine Zwiebel

zwei Knoblauchzehen

jeweils 1 gestrichener Teelöffel

4 EL Dinkelgrieß und 2 EL Speisestärke

Für die Süßkartoffel-Pommes: 

3 große Süßkartoffeln

ein Teelöffel Paprikapulver, ein-zwei Esslöffel Olivenöl

Ansonsten:

6 Brötchen nach Wahl, ich verwende gerne Roggenvollkorn-Aufbackbrötchen

Belag nach Wahl, wie hier zum Beispiel Guacamole, frische Tomate, Salat und gegrillte Auberginen-Scheiben

IMG_8539

Zubereitung

1. Die schwarzen Bohnen müssen unbedingt 12 Stunden in viel Wasser einweichen. Am besten macht ihr das einfach über Nacht. Am nächsten Tag das Wasser abgießen, die Bohnen mit viel Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Bei schwacher Hitze dann eine Stunde kochen lassen, bis die Bohnen weich geworden sind.

2. Die Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen und in eine tiefe Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinhacken, dann in die Schüssel geben. Alles nun mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse pürieren. Dann die Gewürze, Speisestärke und den Grieß hinzugeben. Die Hände mit kaltem Wasser anfeuchten, die Masse gut durchkneten und 6 gleich große Burgerpatties formen, auf einen Teller legen und für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Patties können dann entweder gegrillt werden (ca. 5 Minuten auf jeder Seite) oder wie hier in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl oder Kokosfett von jeder Seite 4 Minuten goldbraun angebraten werden. Die Burger müssen nicht „durch“ sein, da alle Zutaten ja auch so schon essbar sind, also macht es nichts, wenn die Patties nur außen goldbraun sind und innen noch etwas weich.

3. Für die Süßkartoffel-Pommes den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die Süßkartoffeln waschen, putzen und in dünne Stifte schneiden. In einer Schüssel mit dem Olivenöl und dem Paprikapulver mischen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im Ofen für 25 Minuten backen.

4. Die Brötchen in Hälften schneiden und toasten und dann die Burger zusammenbauen. Fertig!

IMG_8551

8 Kommentare

  1. 18/08/2015 / 15:48

    Das Foto sieht echt super lecker aus. Ich bin zwar meilenweit davon entfernt vegan zu leben, aber hin und wieder fleischlos ist eine willkommene Abwechslung. Ich werde das Rezept mal auf meinem Grill testen. Ich hoffe es schmeckt so gut, wie es aussieht:-)

    • 18/08/2015 / 19:48

      Danke! Ich lebe auch nicht vegan, aber versuche dann doch ab und zu vegane Tage einzulegen 🙂 Viel Erfolg und guten Appetit!

  2. Hope
    23/08/2015 / 14:01

    Hello,
    Also ich finde deine Rezepte super einfach und die sehen sehr lecker aus. Ich mache zurzeit eine Diät, möchte einige Kilos loswerden, dennoch habe ich den Dreh noch nicht so richtig raus. Ständig muss ich mir Gedanken machen, was ich es essen soll. Sind diese Rezepte, die du postet für eine Diät hilfreich ? Bzw achtest du darauf auf Kohlenhydrate zu verzichten und überlegend Eiweiße zu dir zu nehmen ? Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen 🙂 Danke!

  3. 25/08/2015 / 20:16

    Nachdem ich erst neulich Falafel für mich entdeckt habe, werde ich den schwarzen Bohnen mal eine Chance geben. Früher wäre das nicht für mich infrage gekommen…aber jeder entwickelt sich mit der Zeit 😉

  4. Eva Maria Meißl
    06/09/2016 / 22:22

    Hi, welche Gewürze hast du verwendet? Im Rezept steht leider nur „ein gestrchener Teelöffel“ aber nicht wovon…

    Danke Dir! LG, Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.