Asia Zoodles Pfanne

Zoodles_Rezept

Zutaten für die Zoodle Gemüsepfanne mit Shrimps (2 Portionen)

etwa 600g Zucchini

2 Knoblauchzehen

1 Glas Bambussprossen, abgetropft

1 Zwiebel

1 TL Gemüsebrühe

2 TL Maisstärke

2 TL Teriyaki-Soße

150ml Wasser

Für die Shrimps

125g Shrimps (aufgetaute Tiefkühl-Shrimps)

Marinade: 2 TL Teriyaki-Soße, 1 TL Soja-Soße, 1 TL Sesamsamen, 1 TL Zitronensaft, 1/2 TL getrocknete Chili-Flocken, 1/2 TL Kokosblütenzucker oder brauner Zucker

Zoodles Rezept

Zubereitung 

  1. Die Marinade für die Shrimps in einer kleinen Schüssel zusammenrühren und die Shrimps gut mit der Marinade mischen und beiseite stellen. Wenn man Zeit hat, für ein, zwei Stunden ziehen lassen, ansonsten reichen auch 10-15 Minuten.
  2. Die Zwiebel schälen und in große Ringe schneiden. Die Zucchini waschen und in feine Zoodles schneiden. Das geht am leichtesten mit einem Spiralschneider. Ansonsten die Zucchini längs in dünne Scheiben und diese dann wieder längs in längliche, dünne Zoodles schneiden.
  3. Gemüsebrühpulver mit Speisestärke, Teriyaki-Soße und Wasser verrühren.1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Shrimps aus der Marinade nehmen und in der Pfanne scharf von beiden Seiten anbraten. Die Marinade aufheben und zu der Gemüsebrühe-Wasser-Mischung geben. Dann die Shrimps aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Noch etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe glasig anbraten, dann die Zoodles und die abgetropften Bambussprossen in die Pfanne geben. Kurz anbraten und die Zoodles dann mit der Gemüsebrühe-Marinade-Mischung ablöschen. Die Pfanne mit dem Deckel abdecken, den Herd auf mittlere Hitze runterschalten und alles 2-3Minuten leicht köcheln lassen. Zum Schluss die Shrimps dazugeben und alles miteinander vermischen. Eventuell noch etwas nachsalzen.

Die Zoodles auf einem Teller anrichten und mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas Sesamsamen servieren. Fertig! 🙂

In diese Zoodle-Pfanne passen natürlich auch andere Gemüsesorten – Paprika, Karotte, Sojabohnenkeimlinge, Pilze oder Brokkoli.

Zoodles

11 Kommentare

  1. 16/03/2016 / 9:33

    Oh man sieht das lecker aus, da bekommt doch gleich so früh am morgen schon wieder Hunger! 🙂
    Das werde ich mir auf jeden Fall auch mal kochen!

  2. 16/03/2016 / 12:05

    Das sieht ja einfach nur unfassbar lecker aus, liebe Diana! Das muss ich unbedingt bald nachkochen! Vielen Dank für deine vielen Rezeptinspirationen!
    Alles Liebe,
    Lisa
    http://www.lischenunterwegs.de

  3. 17/03/2016 / 10:56

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell man so leckere, gesunde Sachen zaubern kann. Viele Menschen denken, es dauere so lange, gesund zu kochen, dabei ist dem ja gar nicht so. Dein Gericht lässt sich ja super leicht und vor allem fix nachkochen. 🙂 Hab‘ es so ähnlich auch mal gezaubert, nur ohne die Theraaki-Sauce. Echt lecker, die Kombination aus Shrimps und Zucchini-Nudeln. 🙂

  4. Laura
    18/03/2016 / 13:15

    Tolles Rezept, danke! Aber was ist denn mit den Bambussprossen, die kommen im Rezept gar nicht mehr vor? Kommen die zusammen mit den Zucchini Nudeln in die Pfanne?

    • fithealthydi
      21/03/2016 / 22:42

      Ohje, die hab ich ja ganz vergessen – genau, die kommen einfach mit den Zucchini in die Pfanne!

  5. 18/03/2016 / 16:48

    Da bekomme ich ja gleich Hunger, wenn ich dein Rezept hier lese. Das klingt so lecker 🙂 Wird auf jeden Fall einmal ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  6. 19/03/2016 / 18:54

    Cooles Rezep!
    Zuccini anstatt Nudeln zu nehmen kannte ich persönlich noch nicht. Kenne das bloß mit Karotten, was auch wirklich genial ist! 😀 Schmeckt vorallem mit Tomatensoße richtig gut und ist dabie auch sehr schnell zubereitet.
    Ist aber echt eine super Idee, vorallem gegen abendliche Heißhungerattacken, da kann man sich dann einfach die Zoodle Pfanne machen, hat nur wenig zusätzliche Kalorien und dafür eine Menge schöner Proteine von den Shrimps. Wunderbar 😀
    Außerdem sind viele Vitamine und MIneralstoffe enthalten, die man ja auch gerne sieht.
    Ich wüsste da allerdings auch noch ein paar erstklassige und vorallem gesunde Desserts, die man danach noch genießen könnte…
    In diesem Sinne, machts gut!
    Emjoy 🙂

  7. 07/07/2016 / 10:09

    also das muss ich echt mal probieren. sieht mega lecker aus. vor allem mit sesam stelle ich mir das richtig gut vor

    danke dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.