Was jetzt so kommt

Letzten Montag hab ich endlich, endlich meine Bachelorarbeit abgegeben, heute war meine Abmeldung von der Uni in der Post. Wenn die Thesis bestanden ist, hab ich meinen ersten Abschluss geschafft, bin dann ein kleiner Bachelor of Arts, hab mein Studium hinter mir. Seit der Abgabe hab ich eigentlich nur schöne Dinge gemacht. Hab meine Freunde wieder gesehen, hab meine tägliche Schrittzahl von den 80 Schritten in den letzten Schreibtischwochen wieder auf über 15.000 pro Tag hochgeschraubt, bin grad jeden Tag am durch die Stadt rennen. Hab mir hundert Termine raufgeschaufelt, mit viel Eis und Kaffee und in der Sonne sitzen zwischendrin, bin endlich wieder regelmäßig beim Sport, hab mir ein bisschen das Gesicht in der Sonne verbrannt, bin unfassbar gut gelaunt, fall spätabends, todmüde, erschöpft, glücklich, sonnenverbrannt ins Bett.

Ich fühl mich wieder wie ich. Komm morgens wieder gut aus dem Bett, bin nicht mehr 24/7 nur müde, hab richtig Lust auf alles, was meine Tage und Wochen so bringen, ich springe wieder auf Events und Stadtfesten und Sommerfesten rum, hab wieder Lust auf Reden und Unterhalten und Kennenlernen, auf Pläne schmieden und Überlegen, was meine nächsten Monate jetzt so sein könnten.

Wies jetzt weitergeht? Ein paar wenige Dinge stehen fest, ganz viele aber nicht. Ich bleibe erstmal in Stuttgart, ich liebs hier, fühle mich grad so so wohl hier, bin glücklich. Wohnungstechnisch ändert sich für meine liebste Lieblingswohnungsfreundin Carina und mich einiges, dazu aber wann anders mehr. Bin also wieder auf Wohnungssuche, schon ein bisschen am Habseligkeiten aussortieren und einpacken, das nimmt grad viel Zeit. Bin für ein paar Wochen noch in der Stadt, haue mal nach Berlin und nach kurz nach Schweden ab, bin nochmal auf einem Festival und ab Mitte August dann für einen Monat aus Deutschland weg, ein bisschen Studiumsabschluss-Reisebelohnung.

Was nach dem Sommer kommt ist noch ganz offen – ich bewerbe mich auf keine Festanstellungen, das passt gerade nicht in meine Situation, aber ich bastele mir im nächsten halben Jahr karrieretechnisch einiges anderes zusammen. Bin am Sprechen und Überlegen mit Menschen, Agenturen, Startups, Unternehmen, Vielleicht-Bald-Geschäftspartnern. Werde ganz viel ausprobieren, antesten, anfühlen, mich reinarbeiten, alles auf freiberuflicher Basis, wie auch bisher schon immer. Werde selbst endlich wieder mehr auf die Beine stellen, viel mit dem Blog und einiges auch abseits vom Blog. Hab so viele Ideen und jetzt auch Zeit und Lust dafür. Überlege außerdem, ob ich ab Herbst noch ein zweites Bachelorstudium anfange, diesmal etwas aus purem Interesse an der Thematik, am Studieninhalt, ohne Zeit- und Abschlussdruck. Master ja, vielleicht, irgendwann, aber jetzt erstmal noch nicht. Kriegt ihr alles wie immer mit, wenns in meinem Kopf und im Leben fertiggedacht und fertigbeschlossen ist.

Ich brenn wieder, ich hab so Lust, auf alles, was kommt, auch wenn ich nicht weiß, was das alles kommt und sein wird – und das muss ich auch gar nicht.

Teilen:

3 Kommentare

  1. 13/07/2018 / 9:59

    Schön, schön, schön! Ich liebe es, wie du schreibst! Ich sehne mich auch nach der Abgabe und setze mich jetzt direkt wieder an die Bachelorarbeit. Ich wünsche dir einen tollen Sommer und das alles, was kommt, dich weiter glücklich macht! Liebe Grüße Charly

  2. 15/07/2018 / 15:38

    Klingt toll Diana! Leider hatte ich dieses Feeling nicht lange nach der Abgabe, weil ich recht schnell wieder in den Studienalltag im Master gelandet bin. Trotzdem fühle ich so mit dir und freue mich auf dieses Freiheitsgefühl nach dem Master. Da wird erstmal ein bisschen gelebt und sich selbst ausprobiert.
    Liebe Grüße,
    Marina

  3. 15/07/2018 / 18:37

    Man kann das Feuer des Lebens in deinem Text richtig rauslesen Diana! 😀
    Das freut mich so für dich, dass du jetzt nach der stressigen Zeit richtig genießen und leben kannst und so super motiviert bist! Ich bin schon total gespannt, was jetzt alles so kommt und was du auf die Beine stellst und freue mich auch schon sehr bei deiner längeren Reise ein bisschen dabei zu sein 🙂

    Liebste Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.