Hörbücherregal

Dieser Beitrag ist eine Anzeige in Zusammenarbeit mit Audible

Mein letzter Beitrag mit Hörbuch-Tipps kam super bei euch an, ist aber auch schon ein halbes Jahr her. Seitdem hab ich mir einige neue Hörbücher und Podcasts in mein virtuelles Hörbücherregal gestellt, gehört, als gut befunden – und stell sie euch heute mal vor.

Hörbücher

Tobias Arps – Meditation 1 (Spielzeit ca. 1 Stunde)

Ich hab lange nach einem Einstieg in Meditation gesucht und dieses Hörbuch war die perfekte Einleitung. Es geht erstmal ums Grundverständnis, man lernt fünf einfache Grundtechniken kennen, braucht dafür absolut keine Vorkenntnisse. Hab danach auf jeden Fall Lust auf mehr. Halte euch auf dem Laufenden!

Stephen Hawking – Eine kurze Geschichte der Zeit (Spielzeit ca. 8 Stunden)

Not gonna lie – Physik war und ist überhaupt nicht meins. Irgendwie kitzelt es mich aber trotzdem schon immer, zumindest ein paar für mich komplett unvorstellbare und abstrakte Dinge zumindest ansatzweise verstehen zu lernen und das ging hiermit wirklich ganz gut. Es geht um die ersten Entdeckungen der Mathematik und Physik, schwarze Löcher, Raum und Zeit, usw. Es ist flüssig und verständlich geschrieben / gesprochen, aber man muss sich ein bisschen davon lösen, absolut alles verstehen zu wollen – ich habs zumindest nicht hingekriegt. Hab mich dann aber einfach mal drauf eingelassen und überraschenderweise wirklich einiges mitgenommen.

Ken Follett – Winter der Welt (Spielzeit ca. 35 Stunden)

Bin mittlerweile mit dem zweiten Teil durch und fange demnächst den dritten Teil an. Ich mag die Sprechstimme von Philipp Schepmann richtig gerne, höre das meistens auf meinen Läufen, wenn ich alleine und etwas länger unterwegs bin, habe aber auch das Buch und lese manchmal Teile so.

Podcasts 

brandeins – Das Gespräch – Eine toll gemachter Interviewpodcast mit einer ganz besonderen Mischung an Gesprächspartnern. Habe bis auf Tarek Müller keinen davon gekannt, war bisher aber nach jeder Folge sehr froh, sie in dieser einen Stunde ein bisschen kennengelernt zu haben. Das Gesprächsniveau ist hoch, aber trotzdem unterhaltsam, nicht zuletzt weil Jörg Thadeusz einfach ganz hervorragend moderieren kann. Die Themen sind ganz im Stil von brandeins gehalten – es geht um Unternehmer und Unternehmerinnen, was Erfolg und Misserfolg bedeuten kann und ums machen und verändern.

180Grad – In diesem Podcast geht es um Menschen, deren Leben sich, wie der Titel schon sagt, einmal komplett auf den Kopf gestellt hat oder gestellt wurde. Die erste Folge hat mich unfassbar gepackt – ein ehemaliger Schwerverbrecher erzählt von seinem Weg zum Yogalehrer. Ich hab bisher die ersten vier Folgen gehört und ein Gedanke, der immer leicht mitschwingt, ist wie Menschen einen ganz persönlichen und individuellen Weg finden, die Welt ein Stück besser zu machen. Auch sehr schön vom Moderator geführt.

Frau Bauerfeind hat Fragen – Ich habe selten so sehr bei einem Podcast gelacht. Katrin Bauerfeind ist einfach grandios und macht auch ungefähr alles, was Spaß macht: ist Journalistin, Moderatorin, Buchautorin, Schauspielerin und jetzt auch Podcast-Host. Sie lädt sich Menschen zum Interview ein, stellt ihnen vor Publikum 50 Fragen über alles, was man so fragen kann und das Ganze wird ungeschnitten und am Stück veröffentlicht. Meine Favoriten bisher: Annette Frier, Olli Schulz und Palina Rojinski.

Alle Stücke in dieser Liste findet ihr auf Audible – darüber höre ich schon fast ein Jahr lang alle meine Hörbücher. Das Abo ist total flexibel, man kann es monatlich kündigen und dann wieder aufnehmen. Wer mal ausprobieren mag – der erste Monat ist gratis.

Was hört ihr gerade? Freu mich sehr über eure Empfehlungen!

Fotos by Simon Roser





Teilen:

6 Kommentare

  1. 19/04/2018 / 21:44

    Sehr cooler Beitrag! Ich liebe Podcasts und Hörbücher und bin immer auf der Suche nach neuen. Deswegen danke für die Empfehlungen und Tipps! Ich liebe solche Beiträge und Posts. 🙂 Und die Bilder sind megaschön geworden!
    Liebe Garüße, Sandra

    • Diana
      Autor
      20/04/2018 / 10:03

      Oh lieben Dank dir, das freut mich aber 🙂 Grüße an dich!

  2. Anne
    20/04/2018 / 11:08

    Hei Diana, mein liebstes Hoerbuch dieses Jahr ist “Was man von hier aus sehen kann”. So soo schön gelesen von Sandra Hueller, hoer unbedingt rein!
    LG Anne

  3. 20/04/2018 / 13:51

    danke für diese Inspiration! Ich höre super gerne im Zug oder Bus Hörbücher, total entspannend :)) Das letzte Hörbuch war “Solange es Schmetterlinge gibt”, kann ich sehr empfehlen.

    Schönes Wochenende und Liebe Grüsse
    Carla, https://carlakatharina.com

  4. Susi
    21/04/2018 / 14:35

    Ich freue mich immer über deine Tipps!
    Leider kann ich mich bei Hörbüchern sowie Podcasts nie ganz auf das Thema konzentrieren, dass ich hinterher immer das Gefühl habe gar nichts / zu wenig mitgenommen zu haben…

  5. 21/04/2018 / 21:18

    Ich höre auch unheimlich gerne Podcasts und Hörbucher! Die sind so schön zu hören neben dem Aufräumen oder wenn man Bilder sortiert oder sonstiges, wobei das Gehirn nicht besonders beansprucht ist 🙂
    Meine liebsten Hörbücher sind die von John Strelecky! Einfach weil man sie immer und immer wieder hören kann und immer wieder etwas lernt bzw. sich an wichtige Lektionen zurück erinnert 🙂 Deswegen höre ich die immer wieder mal!

    Liebste Grüße
    Pauline <3

    https://mind-wanderer.com/category/adventures/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.