Vegane Tex-Mex-Lunchbowl | Schneller Reissalat

Am liebsten mögt ihr ja „10 Minuten und zwei Handgriffe“-Rezepte, also gibts heute direkt wieder eins: eine schnelle, vegane Tex-Mex-Lunchbowl. Schnell und so leicht gemacht, schmeckt warm als Lunchbowl, kalt als Reissalat und ist perfekt als Lunchbox-/Tupperbox-Essen zum Mitnehmen. Dafür dann einfach das Dressing extra mitnehmen, vor dem Essen in die Tupperbox geben, Deckel drauf, schütteln, fertig!

Zutaten für zwei Tex-Mex Lunchbowls 

1 Tasse Reis (ich nehme am liebsten Parboiled oder Natur-Langkorn)

1 EL Gemüsebrühe

1 Dose Mais

1 Dose Kidneybohnen

drei Handvoll Romanasalat oder Eisbergsalat

1 Avocado

Für das Dressing

1 Limette

eine Handvoll Koriander

2 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

Und so gehts: 

1. Den Reis in der Gemüsebrühe nach Packungsanleitung abkochen. In der Zwischenzeit Mais und Kidneybohnen abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Salat putzen und in feine Streifen schneiden. Reis abgießen und auf einem Teller kurz ausdampfen lassen.

2. Für das Dressing den Koriander fein hacken, die Limette auspressen und beides mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen.

3. Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden.

4. Reis, Mais, Kidneybohnen und die Avocado vermischen und das Dressing darunterheben, fertig!

 

5 Comments

  1. 11/05/2017 / 7:54

    Das sieht wirklich lecker aus, ist sicher auch perfekt für die Uni als Lunch! Ich koche so was echt total gern vor, dann spart man sich Zeit und muss nicht in der Mensa etc. essen gehen 🙂 Gerne mehr davon!

  2. 14/05/2017 / 12:14

    Perfekt für ein gesundes Mittag zum mitnehmen! Ich suche immer nach neuen Ideen und Rezepten für meine Lunchbox zur Schule, da ich dort nicht in der Kantine mitessen möchte. Diese Idee werde ich mir definitiv merken und das tolle daran ist, man kann sie auch ganz einfach umwandeln. Je nach dem was man zu Hause hat bzw. worauf man Lust hat. Ich mag zum Beispiel Kichererbsen lieber, als Kidneys und Tomaten und Gurke oder auch Paprika würden ebenfalls perfekt dazu passen 🙂
    Danke für die super einfache und schnelle Idee!

    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  3. 14/05/2017 / 19:50

    Perfektes Rezept: Einfach,gesund und (höchstwahrscheinlich) total lecker 😀 Wird getestet!

  4. 16/05/2017 / 13:44

    Hmmm…. das hört sich sehr lecker an!! Vielen vielen Dank für deine Idee. Gleich morgen werde ich sie ausprobieren und mit in die Uni nehmen. Wahrscheinlich nehme ich aber Quinoa anstatt Reis und schau mal was der Kühlschrank sonst noch hergibt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.