Ein paar Sommer-Favorites | Musik, Food & Dinge

Heute für euch mal wieder ein paar Lieblingsdinge aus den letzten Wochen, von denen viele keine Dinge sind – aber alles, was mir gerade so in den Sinn gekommen ist, worüber ich mich diesen Sommer gefreut hab.

Musik

Vor ein paar Wochen hab ich angefangen, mir meine „Easy Summer Set“ Playlist zu basteln und mittlerweile lieb ich sie so sehr, sie läuft eigentlich ununterbrochen und es kommen jeden Tag neue Tracks dazu … hört gerne mal rein:

Außerdem – Moderat! Gestern hab ich sie in Berlin in der Wuhlheide endlich mal live gesehen und bin so begeistert, Location und Sound unfassbar gut, sie haben ein nahezu perfektes Set gespielt und die Stimmung war ein Traum.

Food 

Eins meiner Grundnahrungsmittel war in den letzten Wochen auf jeden Fall Eis – am liebsten und ganz viel in Wien bei Veganista oder bei mir daheim in Stuttgart im CLAUS. Außerdem haben Melina und ich auf unserem Sommer-Roadtrip eine Ajvar-Sucht entwickelt, wie gut schmeckt das bitte? Wir haben in zehn Tagen sicher zwei Kilo Ajvar gegessen, einfach aufs Brot oder mit Crackern. Und – Mangold. Muss ich unbedingt wieder öfter selbst daheim machen.

Outfits 

Ihr habts wahrscheinlich selbst gesehen – ich habe diesen Sommer in Jeansrock und Jeansshorts gelebt. War einfach das Beste, Unkomplizierteste bei dem unfassbar heißen, schönen Stuttgarter Sommer und auch im Urlaub. Ansonsten – Birkenstocks, Secondhand-Shirts, Sonnenbrille, fertig. Weil ihr so oft nach der Shorts fragt – ist eine Levi’s 501, Second Hand gekauft.

Lesestoff 

In meinem Sommer-Leseliste-Blogpost hab ich euch erzählt, was ich mir an Lesestoff so für den Sommer und die nächsten Wochen vorgenommen hab. Die Buddenbrooks von Thomas Mann hab ich endlich fertig und ich liebe es! Ich war den ganzen Urlaub damit beschäftigt und hab mich total in der Sprache verloren, Mann schreibt einfach genau so, wie ich gerne lese und ich nehme mir bald den Zauberberg vor. Außerdem kann ich immer nur wieder das brand eins – Magazin empfehlen, die aktuelle Ausgabe habe ich auch im Urlaub durchgelesen. Jetzt gerade lese ich den ersten Sherlock Holmes – komplett andere Sparte, aber lese ich genauso gerne.

Game of Thrones 

… muss einfach auf diese Liste hier. Was war das bitte für eine Staffel? Bei keiner Staffel bisher war ich so voller Adrenalin und Anspannung beim Anschauen, hatte bei jeder Folge einen gefühlten Puls von zweihundert und selten war es so schlimm, auf den nächsten Montag zu warten. Ich muss sagen, dass mir die Staffel – und auch die letzte Folge – extrem gut gefallen hat. Klar, das Erzähltempo ist unfassbar schnell, es wird sehr viel übersprungen und übergangen, aber vom Storytelling her macht das Sinn und auch wenn ich mir nicht wünsche, dass die Serie je vorbei ist – manche Dinge will ich jetzt auch endlich aufgeklärt und geschehen sehen. Was meint ihr?

Lieblingsbeschäftigung 

1. Autofahren! Seit drei Jahren hab ich kein eigenes Auto mehr, fahre nur viel Car2Go in Stuttgart und ab und zu leih ich mir den Wagen von meinem Papa, aber sitze sonst wirklich wenig im Auto. Diesen Sommer aber wieder mehr – Mietwagen auf Mallorca und Roadtrip mit Mietwagen, insgesamt mehrere tausend Kilometer und Stunden auf der Autobahn. Und wisst ihr was? Ich hab das so vermisst. Irgendwie hat das was meditatives, natürlich hochkonzentriert und daher ist ja auch wenig Zeit für andere Gedanken. Also, Kopf ziemlich leer und danach sehr ruhig, entspannt. Und natürlich Roadtripping-Musik, love!

2. Spazieren gehen – auch wieder für mich entdeckt. In Stuttgart laufe ich wenig zu Fuß und geh eigentlich selten einfach mal nur so eine Runde um den Block. Dabei hab ich das in meinem halben Jahr in Hamburg so viel gemacht und jetzt mit Melina in Kroatien wiederentdeckt. Entspannt, macht den Kopf frei, macht ruhig und man entdeckt hundert Dinge in seiner Umgebung, die man sonst ja nie sehen würde. Jetzt wieder öfter!

3. Mich mit Essen und Rezepten beschäftigen – jahrelang hat sich sowohl hier auf dem Blog als auch in meinem Kopf und in meiner Küche alles nur um Essen gedreht. Im letzten Jahr war damit irgendwie Schluss, worüber ich in den letzten Wochen immer mehr nachgedacht hab. Ich bin noch zu keinem richtigen Ergebnis gekommen, warum ich fast ganz mit diesem ganzen Rezepte-Thema aufgehört hab, aber eins weiß ich jetzt: es fehlt mir unglaublich. Muss vielleicht mal bald einen extra Text dazu schreiben, aber bis dahin zeige ich euch meine neueste, liebste Food-Inspiration: @olivehummer auf Instagram. More to come!

Ein bisschen mehr Spontanität 

Nicht wissen, wo man in der nächsten Nacht schläft, in späten Nächten nach zu viel Wein spontane Flüge buchen, damit glücklich sein, wie die Situation gerade ist, im Moment leben und nicht schon an den nächsten Schritt, die nächste Stunde, den nächsten Tag und alle möglichen Konsequenzen denken, sich ein bisschen von Plänen verabschieden, mehr ausprobieren und Gelegenheiten mitnehmen, ein bisschen mehr Schulterzucken und weniger Fragezeichen und „ja, aber“ im Kopf und dafür mehr Lachen auf den Lippen.

12 Kommentare

  1. 03/09/2017 / 22:43

    Toller Blogpost Diana! Und bei Game of Thrones kann ich mich dir nur anschließen: soo unfassbar gut und aufregend zu gleich 🙌🙈! Hab noch ein paar tolle Tage hier in Berlin! Lg Marcel

  2. 04/09/2017 / 5:57

    Liebe Diana, ein wirklich schöner Blogpost! 🙂 Kann dich nur zu gut verstehen – Spazieren ist wundervoll, vor allem mit den richtigen Menschen an der Seite. Spontan sein muss ich auch wieder mehr sein, aber mit Praktikum und ohne Urlaub hält sich das eher in Grenzen. 🙂 Liebe Grüße und noch schöne Tage in Berlin! Charly

  3. 04/09/2017 / 14:04

    Hallo Diana,
    Oh diesen Ajvar muss ich heute Abend erstmal im Supermarkt aufsuchen, v ielen Liebsten Dank fuer den Tip. Und, ja, auch generell… so eine schoene Stimmung die hier durchdrinkt. Irgendwie so als wuerde man das Sommergefuehl direkt nochmal spueren. Aber, hach, ich freue mich das jetzt auch wieder Herbst ist. 🙂
    LG, Finja | http://www.effcaa.com

  4. 04/09/2017 / 19:37

    Hey du! Ich höre grade schon in deine Spotify Playlist rein – bis jetzt gefällt sie mir echt gut, aber habe ja noch einige Lieder vor mir 😀 Das mit der Spontanität mache ich grade auch so und mir geht es so viel besser. Mal nicht an alle „was wäre wenn“ Szenarien denken- einfach leben und genießen. Darf definitv mal so sein.

    Liebste Grüße
    Alina

  5. 04/09/2017 / 21:45

    Sehr sehr cooler Beitrag, das war sicher ein sehr schöner Sommer! Ich habe gestern bei Jules die Knäckebrote mit Senf, Oliven und Ajvar gesehen und musste lachen, hehe und dann kam deine Antwort auf ihre Story!!! <3 Auf jeden Fall finde ich Ajvar auch meeega lecker und Brot geht einfach immer, deswegen kann ich mir die Kombi gut vorstellen. Ansonsten war mein Sommer Favorite auch sicher meine Birkenstocks, grooooße Liebe!
    Und danke für die Playlist, hab wieder Mal was Anderes zum Hören. 😉
    Liebe Grüße,
    Sandra

  6. Sarah
    04/09/2017 / 21:50

    Oh my diese Staffel was einfach nur krass!
    Es ist zwar mit der 6. Staffel verglichen in irgendeiner Art weniger passiert und es wurde wenig aufgeklärt, aber dennoch liegen wieder sooo viele Infos und Theorien vor, die ich endlich wissen möchte!!!
    Leider müssen wir noch 2 lange Jahre warten… bis dahin werdenoxh mal alle Bücher lesen.
    Liebe Grüße Sarah

  7. 06/09/2017 / 16:41

    Dein Post macht mir nochmal richtig Sommerstimmung! Dabei stürmt es vor meinem Fenster 😀
    Auch wenn ich mich ein kleines bisschen auf die kalte, kuschlige Jahreszeit freue, wünschte ich ich könnte die Augen zumachen und es wäre nochmal Frühling 😀 Aber ich habe zum Glück immer noch die gute Aussicht, dass es mir im nächsten Jahr so ergehen wird 😀 Ich fliege im Herbst hier los und lande im Frühling in Australien 🙂 Ein nie endender Sommer!

    Ich würde mich auch riesig freuen, wenn du auf deinem Blog Rezepte und Essen wieder mehr thematisieren würdest! Ich beschäftige mich selbst damit so so lerne und freue mich noch mehr Ideen und Inspirationen von deiner Seite zu bekommen 🙂

    Jetzt wünsche ich dir erstmal noch einen schönen Mittwoch!
    Liebe Grüße
    Pauline <3

    http://www.mind-wanderer.com

  8. Marie
    09/09/2017 / 13:43

    Wo gehst du gerne Second Hand shoppen? Kennst du da was in Stuttgart? 🙂

    • Diana
      09/09/2017 / 13:56

      Ja, in der Tübinger Straße gibt es drei 🙂 mein liebster ist Second Dreams, da finde ich eigentlich immer was!

  9. Marina
    13/09/2017 / 22:18

    Haha beim Ajvar musste ich etwas lachen, weil ich aus Kroatien komme und mit meiner Mama diesen Sommer knappe zehn Kilo davon gekocht habe 😀
    Ist ganz einfach selbst zu machen und schmeckt tausend Mal besser, als der gekaufte 😉

  10. 17/09/2017 / 6:15

    Super Beitrag! Ich habe mittlerweile eindeutig eine Sucht nach Game of Thrones entwickelt 😀 Hoffentlich hält der Sommer noch ein bisschen an 🙂

    LG

  11. 22/09/2017 / 17:50

    Toller Blogpost, hab ja eure Reise mit Melina auf Instagram verfolgt und konnte echt gut nachfühlen, da ich so eine ähnliche Reise auch mal gemacht habe (allerdings vor einigen Jahren!) 🙂

    Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.