Lebenszeichen

Hello hello – es ist April! Und ich habe schon lange nicht mehr so wenig gebloggt wie in den letzten vier Wochen – deshalb gibts heute mal wieder ein kleines Lebenszeichen. Obwohl mein Praktikum jetzt vorbei ist und ich eigentlich wieder mehr Zeit habe, sind im März doch auf einmal so viele Dinge passiert, dass ich kaum hinterhergekommen bin, geschweige denn, dass ich darüber schreiben konnte. Also mach ich das jetzt!

Ich habe mich aus Hamburg verabschiedet, hab mit meinem Papa meine 7(843438629) Sachen ins Auto gepackt und hab so gut wie es ging wieder alles in mein WG-Zimmer in Stuttgart geräumt und bin nach nur zwei Tagen daheim und ganz spontan zusammen mit Red Bull nach Kanada zu einem wahnsinnig coolen Sport-Event geflogen: Crashed Ice. Ich hab euch auf Instagram und Instagram Stories ein bisschen mitgenommen und auf FIT FOR FUN findet ihr jetzt einen kleinen Bericht darüber (inklusive einem Bild von mir in voller Eishockey-Montur auf der Eisrampe…) Kanada war übrigens erst mein zweiter Trip auf einen anderen Kontinent außer Europa nach Asien vorletztes Jahr. Und es war so so kalt! Ich hab noch nie einen kälteren Ort erlebt, minus 18-20 Grad! Aber Ottawa war unglaublich schön und ich muss unbedingt bald wieder nach Kanada, mit viel viel mehr Zeit.

Wieder zurück nach Deutschland, 12 Stunden in Stuttgart gehabt, Wäsche gewaschen, geschlafen und am nächsten Morgen direkt wieder in den Zug, diesmal nach Wien. Meine ganz liebe Freundin Marcia hatte Geburtstag und wir haben uns gedacht, wir hauen einfach mal ein paar Tage ab, bevor unser 6. Semester an der Uni wieder losgeht. Und Wien war ein Traum … 

Dann hat die Uni wieder angefangen. Ich hab meine Uni-Mädchen ein halbes Jahr nicht wirklich gesehen und da hatten wir uns alle wieder (fast, denn Julia ist für ein halbes Jahr in Amsterdam studieren – du fehlst! ♥) und so haben wir die erste Woche praktisch nur mit reden, Quality Time, zusammen alles ausprobieren, was es in Stuttgart neues gibt und in der Sonne sitzen verbracht. Und überhaupt – die letzten drei Wochen waren ein einziger langer Sonntag, wie meine liebste Mitbewohnerin und current Life-Buddy-In-Crime Carina gestern gesagt hat. Wir sind alle gerade so ein bisschen dabei, uns nach unserem sehr geregelten Alltag im Vollzeitpraktikum wieder daran zu gewöhnen, selbst die Balance zwischen Uni, Freizeit, unseren Jobs, Lernen, Feiern gehen, in der Sonne sitzen, produktiv sein und bei mir eben auch bloggen und schreiben und fotografieren zu gewöhnen. Dazu kommt auch das Gefühl, wieder heimzukommen und alles und sich selbst ein bisschen anders vorzufinden – darüber hab ich hier geschrieben. Wird aber schon! Und Stuttgart und das Wetter hier war in den letzten Wochen einfach zu schön, um wahr zu sein .. daher ist dieser drei Wochen lange Sonntag auch in Ordnung.

Zwischendurch bin ich gelaufen, gelaufen, gelaufen – für meinen Halbmarathon, den ich gestern in Berlin gelaufen bin. Wahnsinn. Dazu kommt morgen aber nochmal ein extra Blogpost ..

Was gibt es sonst noch zu erzählen? Im März gab es so viel neue fabelhafte Musik! Oh myyy – erstens Mal natürlich das neue Album von Milky Chance! Darauf hab ich als größter Milky Chance Junkie wirklich ewig gewartet und ich finde es so so unglaublich gut. Meine Lieblings-Tracks sind Firebird, Clouds, Bad Things, Piano Song und Cold Blue Rain. Und irgendwie ist jedes Lied einfach ein Träumchen und klingt nach Sommer, oder? Außerdem kam Ende März „Roadhouse 01“ von Allan Rayman raus (hört euch unbedingt Repeat, Wolf, Shelby Moves und 13 an. Und dann das neue Drake Album, hallo? Und „American Teen“ von Khalid, also ich hatte gefühlt 24/7 Musik an in den letzten Wochen und wusste kaum, was ich zuerst hören soll. Was habt ihr in der letzten Zeit so gehört?

Für Netflix war in den letzten Wochen gar keine Zeit (dass ich das mal sage, wow), ich hab nur ein bisschen in die neue Doku-Reihe „Abstract“ reingeschaut, die ist wirklich richtig gut und sehr zu empfehlen. Und was Filme und Serien angeht, gabs im März zumindest endlich die Trailer für die neue Staffel Game of Thrones (ich bin am hyperventilieren) und für den neuen Fast & Furious … darauf freu ich mich auch nur ein kleiiiines bisschen.

Oh, und gekauft hab ich auch ein paar Sachen. Das schönste sind wohl Tickets für das Lollapalooza in Paris Ende Juli mit meinen beiden besten Freundinnen – es kommen The Weekend, Lana del Rey, Milky Chance, Red Hot Chili Peppers und Tom Odell und so so viele andere tolle Künstler, das wird bestimmt einfach pures Glück.

Das zweitschönste Materielle aus den letzten Wochen sind meine neuen superhübschen weißen Sneaker von New Balance, nach denen ihr mich auch fast jeden Tag fragt und die ich auch hier auf den Bildern trage – ihr findet sie hier.

So, das reicht glaube ich erstmal – jetzt gehts auch wieder richtig los, mit mehr Blogposts, wieder mehr Rezepten, Interior-Blogposts, es kommt der so lange versprochene Yoga-Blogpost und ja, was wünscht ihr euch denn? Ich freu mich immer über Blogpost-Wünsche, schreibt sie mir gerne in die Kommentare – und habt eine schöne Woche!

7 Kommentare

  1. Dunja
    04/04/2017 / 0:31

    Schöner Post 🙂 immer toll zu hören, was du so erlebst! Mich würde interessieren, was es in Stuttgart neues gibt, das du probiert hast 🙂
    Liebe Grüße
    Dunja

    • Diana
      04/04/2017 / 7:29

      Vielen Dank liebe Dunja 🙂 Dazu schreibe ich gerade einen kleinen Stuttgart Guide 🙂

  2. 04/04/2017 / 12:13

    Mal wieder ein toller Blogpost Diana ? und ich höre gerade so ziemlich genau die gleichen Alben rauf und runter ??.
    Liebe Grüße
    Marcel

  3. Tanja
    05/04/2017 / 7:31

    Ein richtig schöner Blogpost, mag diese Art von „Monatsrückblick“ richtig gerne 🙂
    Würde mich auch mal wieder über einen „what i eat in a day“ Blogpost freuen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Tanja

  4. 06/04/2017 / 14:10

    Nachdem ich im Juni meinen ersten Halbmarathon laufen werde, wäre es schön, wenn Du auch ein paar Tipps und Tricks zur Vorbereitung aufschreiben könntest 🙂
    Ansonsten – genieß dein Leben einfach weiterhin 🙂 ♥

  5. 09/04/2017 / 19:04

    Hallo liebe Diana,

    Vor ein paar Tagen bin ich über Lou auf Instagram auf dich aufmerksam geworden und folge dir da jetzt und heute hab ich es endlich auch mal auf deinen Blog geschafft.

    Wirklich ein schöner, abwechslungsreicher und inspirierender Blog! Ich werd mich mal ein bisschen durchklicken und freue mich in Zukunft mehr von dir zu lesen.

    Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Norden.
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.