Goodbye, fithealthydi // Hello, do & live

Nach drei Jahren geht heute ein Kapitel zu Ende. Ich habe mich nach langer und noch längerer Überlegung dazu entschlossen, meinen Blog und all meine Social Media Plattformen umzubenennen. Seit mehr als einem Jahr habe ich den Gedanken und den Wunsch für einen neuen Namen, habe es aber immer vor mir hergeschoben oder verdrängt. Ihr kennt mich unter fithealthydi, mein ganzer Content der letzten drei Jahre ist unter fithealthydi veröffentlicht, unter diesem Namen in die Welt hinaus gegangen. Aber das bin einfach nicht mehr ich. Ich mag den Namen nicht mehr, er passt nicht mehr – nicht zu mir und auch nicht zu meinem Content.

Vor drei Jahren, als ich mir meinen Instagram Account erstellt hab, um meine kleinen Food Kreationen mit euch zu teilen, da habe ich nicht wirklich über einen Namen nachgedacht – um ehrlich zu sein, habe ich sogar eine von diesen “Instagram Name Generator” Apps benutzt, da mir nichts eingefallen ist. Es ist fithealthydi geworden, weil sich damals alles darum gedreht hat – wie ich, Diana (di), fit und healthy werde. Die ersten Monate und die ersten zwei Jahre hat das gepasst, auch als ich diesen Blog hier aufgemacht habe. Mein Alltag hat sich nur ums gesund kochen gedreht, um Sport, um Fitness, zeitweise auch um Kalorien und Makros und Low Carb und Low Fat und alles. Zumindest diesen Teil habe ich schnell wieder aus meinen Gedanken verbannen können – aber weiterhin hat alles ums Thema Fitness und Ernährung den größten Teil in meinem Kopf und in meinem Alltag und deshalb natürlich auch auf meinem Account und Blog eingenommen.

Es ist mir immer leicht gefallen, Content in diesen Themenbereichen zu produzieren, täglich neue Rezepte für euch zu posten und euch regelmäßige Trainingsupdates zu geben. Einerseits, weil – ehrlich gesagt – am Anfang durch den Zuspruch, durch die Likes und Follower, durch euch, auch einen großen Teil an Motivation gewonnen habe. Andererseits, weil sich wie gesagt sowieso alles in meinem Kopf darum gedreht hat. Ich hatte Spaß dabei, euch davon zu berichten und zu erzählen. Die ersten Kooperationspartner und Marken wurden auf mich aufmerksam und nach und nach bin ich vollständig in das Label “Fitnessblogger” reingewachsen und bin das für sicher einen großen Teil von meinen Lesern und auch für viele Marken immer noch. Und ich war glücklich damit und für mich war das die totale Erfüllung – für eine Zeit lang.

Jetzt kann ich sagen, dass ich mich schon seit mehr als einem Jahr nicht mehr so sehe. Irgendwann hab ich in meiner Blog-Beschreibung den Zusatz “Lifestyle-Blog” dazugeschrieben. Hab angefangen, auch von meinen Reisen zu berichten, von meinem Studium, über mein Leben, meine Gedanken. Und wisst ihr was? Diese Themen kamen auch gut bei euch an, nein, oft sogar noch besser als meine Rezepte. Mich hat das völlig verwundert aber auch riesig gefreut – hey, die Leute interessiert nicht nur, wie ich einen Kuchen gesünder backen kann, sondern die finden tatsächlich mich auch irgendwie interessant, was ich alles so mache und wie ich darüber denke.

Das erste Jahr von meinem Blog war ich selbst noch “Fitness-Frischling”, ich hatte erst ein Jahr lang regelmäßig trainiert, Sport gemacht und meine Ernährung umgestellt, wurde immer besser und ambitionierter darin. Irgendwann – ich kann selbst nicht mehr sagen, wann und wie – wurde das alles aber Normalität. Ich mache heute genauso viel Sport wie vor drei Jahren und koche auch noch genauso viel und gerne. Ich liebe es immer noch. Aber ich denke nicht mehr darüber nach. Zumindest um Längen, Längen nicht mehr so viel wie damals. Und das ist der Grund, weshalb sich auch schon eine ganze Zeit lang die Themen und Inhalte von mir verändern. Ich wollte immer mehr auch über andere Dinge schreiben, neue Themen ansprechen – und wie ich feststellen durfte, ihr wollt auch darüber lesen. Aber da war eben dieses Label “Fitness-Blogger” und eben auch mein Name. Wenn man meinen Account sieht, meinen Blog-Namen, da denkt man eben automatisch “Fitness” – war ja zu Anfang auch so von mir beabsichtigt. Darf ich überhaupt einfach über alles schreiben und bloggen, was ich will? Springen mir nicht irgendwann Leute ab? Als ich damals angefangen hab, neben Bildern von gesundem Essen auch Bilder von mir zu zeigen, hab ich mit jedem Selfie hunderte und hunderte Follower verloren. Das gibt einem zu denken, das kratzt nicht nur am Selbstbewusstsein, sondern auch an der Überzeugtheit am eigenen Content. Irgendwann habt ihr euch an Bilder von mir gewöhnt und es lief beides – ich und Essen. Dann hab ich angefangen, nicht nur halbnackte Sport-Bilder von mir zu posten, sondern auch angezogen (haha) und zack – wieder jedes Mal hunderte Follower weniger. Ihr versteht, weshalb es mir so schwer gefallen ist und immer noch schwer fällt.

Denn mittlerweile dreht sich in meinem Kopf nicht mehr alles um Sport und Ernährung. Diese Themen nehmen sogar einen ziemlich kleinen Teil in meinem Kopf ein. Ich geh zum Sport, fertig. Ich koch täglich frisch und neue Gerichte und esse gesund, fertig. Das ist für mich Normalität geworden. Darüber muss und will ich nicht mehr den ganzen Tag nachdenken und reden und posten und schreiben müssen. Das bin nicht mehr ich. Ich mache mir jetzt auch über andere Dinge Gedanken. Über so viele Dinge! Wie schaffe ich es, meine Ziele zu erreichen. Was sind überhaupt meine Ziele, was will ich vom Leben? Wie lebe ich glücklich, zufrieden und gesund und fit, wie bin ich jeden Tag dankbar und trotzdem ambitioniert? Welche Musik, welche Orte, welche Menschen machen mich glücklich? Wie gestalte ich meine Wohnung so, dass ich mich wohl fühle? Wie lerne ich, nicht nur an mich zu denken, sondern auch an die Gesellschaft, an die Zukunft, an den Planeten? Was erlebe, denke ich alles hier, mit 22 Jahren, auf welche Gelegenheiten stoße ich, auf welche Probleme, auf welche Hindernisse, auf welche schönen Momente? Darüber will ich schreiben. Darüber schreibe ich ja schon – aber immer mit dem bitteren Beigeschmack “Du heisst fithealthydi, du kannst dich jetzt nicht zur politischen Lage in der Türkei äußern und du brauchst auch nicht dieses tolle Restaurant mit unfassbar leckerem und auch nicht fittem Essen zeigen und den Sonnenuntergang will auch niemand sehen, du bist Fitness-Blogger, das nächste Bild muss dich jetzt aber beim Sport zeigen. Wann war dein letzter Sport-Blogpost? Denk dran! fit healthy!” Das setzt mich unglaublich unter Druck, nimmt mir die Kreativität und vor allem die Lust, die Leidenschaft an der ganzen Sache.

Irgendwann hab ich gedacht – so, du musst dich jetzt entscheiden. Entweder du entscheidest dich dazu, dass fithealthydi nur noch einen Teil deines Lebens behandelt. Du machst ja immer noch viel Sport und dir fallen genug neue Rezepte ein und die Leute mögen das, den Namen hast du nunmal und ja, wieso das alles riskieren. Über die anderen Themen musst du ja nicht schreiben.

Oder. Du entscheidest dich dafür, dass dein Blog, deine Inhalte nicht nur diesen kleinen Teil namens Sport, Fitness und gesunde Ernährung behandeln – sondern dich. Dich, und alles worüber du schreiben willst – und das ist eben nicht nur Diana wie sie Sport macht und gesund kocht. Der Teil wird immer bleiben. Aber gleichzeitig machst du die Tür auf für alles andere.

Ich habe mich für die zweite Möglichkeit entschieden. Damit gehe ich ein Risiko ein. Werde ich Leser verlieren? Bestimmt. Aber ich hoffe, dass ein großer Teil von euch bleibt – und vielleicht auch noch jemand dazu kommt. Ich hab noch nie verstanden, weshalb man sich zum Geburtstag wünscht “Bleib wie du bist!” Wer will das denn? Bleiben wie man ist? Ich bin froh drum, dass ich jetzt eine andere bin als vor drei Jahren. Das zeigt doch, dass ich mich weiterentwickle, neue Erfahrungen mache, neue Dinge und Orte und Menschen kennenlerne, viele Fehler mache und auf Hindernisse stoße und aus meiner Comfort Zone kommen muss und daran wachse. Wenn man sich verändert, finden das nicht immer alle so gut. “Du hast dich so verändert!” Na Gott sei Dank. Wenn ich immer noch am gleichen Punkt wäre, die gleichen Dinge machen würde, immer nur das gleiche gesehen hätte, immer nur noch die gleichen Orte und Menschen kennen würde – na gute Nacht.

So. Und deshalb gibt es ab heute einen neuen Namen. do & live. Denn das ist im großen und ganzen, alles, was für mich ein glückliches Leben ausmacht. Mach, tue, bewege was, erlebe, arbeite, gib alles, geh an deine Grenzen, wage, do & live, lebe, genieße, schätze wert, sei dankbar, belohne dich, liebe, lache, sei glücklich.

Ich hoffe so sehr, dass ihr mich hier verstehen könnt. Keine Sorge, ich werde weiter über Sport berichten und es gibt auch weiterhin Rezepte, aber so habe ich auch kein schlechtes Gefühl und keinen Druck mehr dabei, auch über andere Dinge zu schreiben. Ich bin der glücklichste Mensch, wenn ihr mich weiterhin begleiten wollt, mir weiterhin die Ehre zuteil kommen lasst, ein kleiner Teil von eurem Tag zu sein und mir erlaubt, euch Inhalte und Unterhaltung zu bieten, vielleicht Inspiration und Motivation, vielleicht neue Denkanstöße, Gedanken und Ideen. Denn: the best is yet to come. 

98 Kommentare

  1. Esther
    15/01/2017 / 11:30

    Wow ich finde es super, dass du dich getraut hast eine so große Veränderung in deinem leben zu begehen! Mir persönlich gefallen Motivations- und Gedankenblogs auch lieber, weil ich auf deinen instagram Account letzten Frühling gestoßen bin, also blogposts in diese Richtung anfingen.
    Meinen zuspruch hast du, der neue Name ist klasseund ich freue mich auf neue Inhalte! 🙂

    • Sarah
      15/01/2017 / 12:10

      Hallöchen liebeste Diana,
      ich bin noch nicht allzulange dabei. Verfolge dich vielleicht seit knapp 1 1/2 Jahren, damals rein als Fitness-Blogger. Ich bin zu Anfang auch nicht sehr tief gegangen. Dein Instaram Account hat mir Anstöße für mich selbst gegeben. Mehr nicht. Irgendwann stieß ich auf deinen Blogg. Habe angefangen Rezepte nachzukochen, mich ein Stück weit mit dir und deinen Gedanken identifiziert. Dann habe ich angefangen dir auf Snapchat zu folgen. Und plötzlich kam es für mich zu einem Durchbruch. Morgens bin ich aufgestanden und habe den ganzen Tag darauf gewartet Abends (immer beim Zähne putzen 😉 ) deinen Story zu sehen. Weil du inspirierst. Weil du Denkanstöße lieferst. Du wirkst unglaublich natürlich und lebensfroh. Und irgendwie hast du es geschafft, mir etwas von dieser Energie abzugeben. Plötzlich fragten mich meine Freunde ” was hast du gemacht. warum bist du plötzlich so glücklich. so unbeschwert. was ist passiert.” Immer wieder konnte ich nur sagen ” es gibt da diese Bloggerin die ich auf Instagram gefunden habe. Sie inspieriert mich. Sie hat es geschafft meinen Weltblick zu verändern. Und dass mit nicht mehr aber auch nicht weniger als ihren eigenen Worten. Mit den Gedanken die sie Tag für Tag mit sich herumträgt.” Du sagtest einmal es gäbe keine größere Inspiration für dich als Casey Neistat. Mit Freude kann ich dir sagen, diesen Stellenwert hast du für mich eingenommen. Ganz so wie du dich eben zeigst. Mit all deiner Positivität, wie du dich nicht von den kleinen Dingen runterkriegen lässt, denn wie du immer so schön sagst ” Wenn ich mich darüber aufrege, dass ich den Bus verpasst habe, dann ändert dass die Situation auch nicht außer dass ich schlechte Laune bekomme”. Diese Denkensweise fand ich so unglaublich, dass ich mir jeden morgen aufs neue vornehme, mach das auch so Sarah! Nie an kleinen Dingen aufreiben. Geh zur Arbeit, lächle, sag warum es dir gut geht. Sprich es laut aus, und wenn es nur der leckere Kaffee am morgen war, es sind die kleinen Dinge. Und so hab ich irgendwie diese Veränderung von Fitness auf Lifestyle mit dir durchgemacht und muss ganz ehrlich sagen, du bist mir mit jedem Selfie (am liebsten die angezogenen, weil ich dich sehr für dein Style bewundere) mehr ans Herz gewachsen. Mit Begeisterung lese ich jeden Blogeintrag über die Musik die du gerade hörst (riesen Milky Chnace Fan hier), die kleinen Herausforderungen denen du dich in deinem derzeitigen Praktikum stellen musst, auch mal deine Unsicherheiten und deine Sorge über das Weltgeschehen. Du hast so einen unverfälschten Blick auf die Welt, dass es mir jedes mal aufs neue ein wenig die Sprache verschlägt. Du lässt dich nicht um dein Glück bringen wegen irgendwelcher Dinge die es soweiso nicht Wert sind, wie es fast alle von uns tun. Du sprühst nur so vor Lebnsdrang und Energie. Und trotz allem behälst du die wichtigen, die erschütterlichen Dinge die zur Zeit auf unserer Welt passieren im Auge und sprichst sie (wenn auch meist nur kurz) an. Du nimmst dir auch einmal eine Auszeit von alle diesem Socialmedia wenn dir alles zu viel wird. Und damit hast du dir einen unglaublichen Respekt von mir verdient, denn du gibst mir das Gefühl, dass du weißt wo du im Leben stehst und du weißt wo du hin möchtest. Und das obwohl du vielleicht nicht immer konrekte Ziele hast. Also Danke, dass du dir die Zeit nimmst und dein Leben mit uns teilst. Und immer nur weiter so Diana. Grade heraus, was dich beschäftigt. Sei es Sport, Ernährung, sei es Musik, das Weltgeschehen oder einfach nur ein Gedanke der dich den ganzen Tag beschäftig hat. Denn wir, deine Community sind hier, wir stehen hinter dir, wir freuen uns über JEDEN Gedanken den du mit uns teilen möchtest. Also auf eine neues Kapitel. Eines das bestimmt umwerfend wird. Darauf dass es uns alle mitreißt und verzaubert. Auf do&live. Ich freu mich!

      • Laura
        15/01/2017 / 12:27

        Wow, ich hab echt Gänsehaut! Es gibt, glaube ich, keinen schöneren Liebesbrief als den hier. Wahnsinnig schön formuliert und super schöne Gedankengänge! #do&live ❤??

      • Anne
        15/01/2017 / 12:50

        Ich möchte das so unterschreiben!
        Du bist toll und deine Beiträge mehr als 0815 🙂
        Also bleib ein bisschen so wie du bist 😉 und entwickle dich genau so prächtig weiter 🙂
        Wie Sarah schon gesagt hat, wir sind deine Community, wir stehen hinter dir!

      • Lena
        15/01/2017 / 13:15

        Wow Sarah! Du hast es echt auf den Punkt getroffen mit deiner Antwort. Ich dachte nach dem Durchlesen des Blogposts, auf schreib eine richtig lange zustimmende Nachricht in die Kommentare, aber da würde ich wahrscheinlich unter deinem tollen Kommentar untergehen 😀
        Also an Diana gerichtet:
        Ich bin ebenfalls sehr sehr froh, dass du dich zu dieser Veränderung entschlossen hast, denn ich bin total begeistert, von deinem neuen Content, all deinen motivierenden Lebensweisheiten und der Möglichkeit deinen Wandel, deine Entwicklungen und deine Erfolge miterleben zu können! Ich habe auch bemerkt, dass sich in dem letzten Jahr nicht mehr so viel um Sport und Essen gedreht hat, aber gerade weil ich selbst nicht die ultra Sportskanone bin, sondern einfach auf meinen Körper achten und gesund und ausgewogen leben will, bist du für mich und bestimmt viele andere eine viel natürlichere Erscheinung als reine Fitnessblogger. Klar sind solche Blogger auch motivierend aber sie setzen einem auch sehr hohe Beispiele, da denke ich mir oft nur schön und gut, dass sie so einen hammer Körper haben und jeden Tag Sport machen, aber so sieht mein Alltag nunmal nicht aus und wird es wahrscheinlich auch nie. Bei dir wiederum kamen im letzten Jahr immer so viele verschieden Anstöße, viele verschiedene Gedanken und Themen und man hat dir dadurch in ganz viele Themen zustimmen können! 🙂 Bevor ich jetzt total abschweife, stimme ich Sarah auf jeden Fall in vielem zu (Style, Milky Chance, den Wunsch auf mehr Festivals zu gehn, Inspirationen wie Casey Neistat zu finden, sich in seine Arbeit reinzuhängen und und und). Wir lieben dich, so wie du dich uns immer offen und ehrlich zeigst, nehmen uns oft und gerne ein Beispiel an dir und wollen auf jeden Fall mehr davon! ♥

        • Sarah
          15/01/2017 / 19:47

          Sarah stimmt Sarah komplett zu ♥️

      • Sabine
        15/01/2017 / 13:17

        Ganz großes WOW mit Gänsehautfeeling Sarah! Möchte mich hier Laura anschließen.

        Liebe Diana, herzlichen Glückwunsch zu diesem mutigen Schritt! Gehe weiter deinen Weg und bleib dir treu – den genau das schätzen wir so sehr an dir: deine Persönlichkeit und deinen inspirierenden Content! Auf do&live ♡

      • Kathrin
        15/01/2017 / 13:19

        Best comment! Kann ich alles 1:1 so unterschreiben. Diana, du bist wirklich eine sehr inspirierende Person – egal in welcher Richtung und ich bin sehr froh, noch mehr ‘von dir’ zu hören!

        Ich finde es nur schade, dass dein neuer Name, grade weil es sich viel mehr um dich als Person drehen soll, sehr unpersönlich und eher “abgedroschen” klingt. Es wäre schön wenigstens deinen Namen oder einen persönlichen Teil drinne zu haben, so wirkt das alles wie eine “Marke”. ?

        Trotz allem, ich wünsche dir alles Gute und werde weiterhin alles fleißig mitverfolgen. 🙂

      • Andrea
        15/01/2017 / 13:31

        Wow das ist so ein toller Text und ich empfinde genau dasselbe!
        Ich bin so froh dich Diana entdeckt zu haben!
        Meine Absicht war nie die Fitness Seite an dir zu bewundern, sondern eben deine Art zu leben,zu denken!
        Diese Inspiration die du versprühst!
        Jedes mal wenn es auf deinem Blog einen lifestyle Post gab, habe ich ihn aufgezogen und danach so ausgeglichen und irgendwie mit Lebensmut angesteckt gefühlt…
        Also ich bin so stolz auch darauf, dass du es gewagt hast den Namen zu ändern, zu zeigen was du wirklich willst!
        Ich bin also weiterhin dabei und auf den neuen Weg gespannt;)

      • Martha
        15/01/2017 / 13:42

        Toller Kommentar! Ich kann mich deinen Worten auch nur anschließen.

        “Denn wir, deine Community sind hier, wir stehen hinter dir, wir freuen uns über JEDEN Gedanken den du mit uns teilen möchtest. Also auf eine neues Kapitel. Eines das bestimmt umwerfend wird. Darauf dass es uns alle mitreißt und verzaubert. Auf do&live. Ich freu mich!” – Diana, wir gehen diesen Weg gemeinsam mit dir!

      • Sophia
        15/01/2017 / 13:50

        Das kann ich nur so unterschreiben, grandios formuliert, Sarah. Du bist eine echte Inspiration Diana!

      • Marina
        15/01/2017 / 14:01

        Ich kann Sarahs Kommentar nur unterschreiben!!
        Ich weiß nicht mehr genau, wann ich dich auf Instagram entdeckt habe. Vielleicht ist es 1,5 Jahre oder sogar schon zwei Jahre her. Am Anfang fand ich natürlich die ganzen Rezepte und Posts zur Fitnessroutine toll, aber noch besser gefällt mir die persönliche Note, die langsam aber stetig mit eingeflossen ist. Ich folge dir, weil du du bist! So unverfälscht, echt und durch und durch positiv! Genau wie Sarah gesagt hat: du gibst neue Denkanstöße und uns interessiert deine Meinung. Dazu muss ich gestehen, dass ich deine Snapchat Story jeden Abend im Bett schaue, um mit positiven Gedanken schlafen zu gehen ❤️ Deshalb kann ich dich nur zu diesem Schritt beglückwünschen und sagen: Mach weiter so liebste Diana!

      • Johanna Sommer
        15/01/2017 / 14:47

        Halli Hallo Ihr Lieben,
        auch ich kann der Lieben Sarah nur zustimmen! ♥ und möchte natürlich auch noch bisschen was ergänzen:
        Ich war nie so der bewusste Mensch (bin es auch jetzt nicht zu 100%, haha) und habe auch kein Sport gemacht. Dann bin ich irgendwann auf “fit trio” gestoßen und eben auch auf dich. Nachdem ich dir auf instagram gefolgt bin, war ich lange am Überlegen ob ich mir auch Snapchat zulegen will um jemanden den ganzen Tag zuzuhören was er so macht.. als ob man kein eigenes Leben hätte. Aber nachdem ich dir gefolgt bin, habe ich schnell gemerkt, dass es die beste Entscheidung überhaupt war. Du gibst unglaublich viel Inspiration für das Leben, die Themen die du ansprichst sind alle unglaublich interessant und du gibst mir (tagtäglich) neue Sichtweisen auf mein Leben. Manchmal denke ich mir sogar, ob es richtig ist Gartenbau zu studieren (habe ich vor) oder ob ich nicht lieber sowas ähnliches wie du machen sollte. Damit ich ein Stückchen wie du werden kann, weil es inspiriert, mitreißt und dein Lebensstil beflügelt. (Letztendlich weiß ich aber, dass ich meinen Weg gehen sollte) Anfangs ging es mir um den Sport und den Motivationsschub was zu machen, aber mittlerweile geht es um viel mehr. Ich habe durch dich noch mehr realisiert, dass es nicht wirklich wichtig ist, was man für einen Körper hat, sondern dass man sich wohlfühlt. Und das tu ich mittlerweile umso mehr (ich war schon immer positive vibes Mensch) mache aber gleichzeitig auch mehr Sport, da ich mich dadurch noch wohler fühle. Deswegen finde ich es auch gar nicht schlimm, wenn du zukünftig auch noch mehr andere contents postest, im Gegenteil es wird mein Leben und ich denke mal auch das von vielen anderen Lesern noch mehr bereichern, sei es gewollt oder ungewollt.
        Und für all das kann man nur Danke sagen! Danke, dass es dein instagram, dein Snapchat, deinen Blog – danke, dass es dich gibt!
        Liebe Grüße Johanna

      • Tina
        15/01/2017 / 21:49

        Fabelhaft du rockst es Diana ich bin dabei do & live …
        Klasse verfasst Sarah ??

      • Anika
        16/01/2017 / 18:01

        Ich kann das genau so unterschreiben, wie es Sarah geschrieben hat 🙂
        Du bist eine wahre Inspiration!

      • Diana
        20/02/2017 / 0:37

        Sarah – und ihr alle – ich habe deinen Kommentar sicher schon zwanzig Mal gelesen und bin immer noch völlig überwältigt und überfordert mit so so so unglaublichen Worten. Du und ihr ahnt nicht, wie viel mir diese Worte bedeutet, wie viel Kraft und Lust und Spaß mir das an der ganzen Sache gibt, Feedback von euch, zu hören, dass ich eine positive Auswirkung auf deinen Alltag habe. Das ist mehr, als ich mir je wünschen kann, ich bin unglaublich dankbar und kann dir und euch nicht oft genug sagen, wie viel mir das bedeutet. Danke! Ich drücke dich, ich drücke euch!

  2. 15/01/2017 / 11:31

    Ich bin so stolz auf dich, dass du den Schritt gewagt hast. :*

  3. Sina
    15/01/2017 / 11:31

    Liebe Diana ❤
    Ich bin begeistert. Für mich bist du schon lange keine reine Fitnessbloggerin mehr. Du bist eine Inspiration, eine Motivation, manchmal auch ein Tageshighlight. Dank dir denke ich viel öfters (&anders!) über die Welt. Ich fühle mich dir verbunden, wenn ich höre, dass du ein Gilmore Girls Wochenende machst, wenn du mal einen schlechten Tag hast, wenn du eben nicht das “perfekte Fitnessmodel” bist. Ich freue mich wahnsinnig über deine Entscheidung und werde dir nach wie vor folgen – auf ein erfolgreiches doandlive ?✨

  4. Stella
    15/01/2017 / 11:31

    Ich finde, dass du genau das Richtige getan hast! Diese Zeilen sind einfach all das was du in meinen Augen verkörperst und mit diesem Schritt bist du dir im Grunde genommen nur selbst treu geblieben.
    you did it!

  5. Svenja
    15/01/2017 / 11:32

    Liebe Diana,
    erstmal Glückwunsch, dass du den Schritt gewagt hast und deine alte ‘Identität’ abgelegt hast unter der dich so viele kennen. Ich freue mich wahnsinnig für dich, vor allem, weil mir nie in den Sinn gekommen ist, dass es ein Problem darstellen könnte anderen Content zu posten, nur weil du ‘fithealthy’ im Namen trägst.
    Ich folge dir gerade weil mich der Mensch Diana interessiert und du über Themen sprichst, die andere Blogger und Influencer nicht ansprechen. Du hast mich dazu inspiriert jeden Abend mindetsens eine halbe Stunde zu lesen und das Handy dabei auszumachen, mich motiviert auch abends oder früh morgens etwas für die Uni zu tun. Dafür ein großes D A N K E!
    Ich freue mich auf mehr Content über dich, dein Leben und deine Gedanken.
    Den Blog sieht übrigens auch super schön aus! 🙂
    Liebe Grüße

  6. 15/01/2017 / 11:34

    So toll Diana ❤️! Freu mich für dich ?✨ und natürlich auch auf viele spannende und neue Themen hier. Viel Erfolg weiterhin und bleib so wie du bist!
    Liebe Grüße
    Marcel

  7. 15/01/2017 / 11:35

    Ich liebe die Mischung auf deinem Blog und Instagram-Account und wünsche dir ganz viel Erfolg weiterhin.:)
    Dein neuer Name passt super.
    Liebe Grüße

  8. Jo
    15/01/2017 / 11:39

    Hey Diana, ich finde es total cool, dass du diesen Schritt gemacht hast. Mir gefällt der neue Name und er passt auch ziemlich gut zu dir !

  9. 15/01/2017 / 11:40

    Liebste Diana,
    ich bin total geflasht und freue mich MEGA über diese Entscheidung und bin mir sicher, dass das die richtige Entscheidung war. Du bist für viele und auch DEFINITIV für mich ein rießen Vorbild und das nicht nur wegen dem Sport und dem Essen! Denn genau die anderen Themen und die Entwicklung in 2016 machen dich zu dem was DU bist. Ich habe auf diesen Wandel sogar fast gewartet und bin froh das du dir einen so so tollen Namen überlegt hast.
    Ich freue mich auf die kommende Zeit und auf deine blogpost Themen. Du bist wie gesagt für viele ein sehr großes Vorbild und das auch für mich. Du inspirierst und egal was du machst, wie du es machst oder wie du es rüber bringst es passt einfach.

    Mach weiter so meine Liebe und ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder und können vielleicht ein kleines Essen wie in Hamburg unser Burger & Futterdate wiederholen. Würde mich freuen :* und jetzt genieß deinen Sonntag und sei STOLZ auf dich <3
    Ich drück dich

  10. Paula
    15/01/2017 / 11:41

    Super Entscheidung! Ich folge dir wirklich schon echt seit Ewigkeiten und habe mich total gefreut als langsam immer mehr persönliche Beitrage dazu kamen! Jeder Zweite hat in der heutigen Zeit einen Fitnessblog, da ist es schön mal etwas anderes zu lesen, mir gefallen deine Texte nämlich total gut! Also mich wirst du als Leserin auf jeden Fall weiterhin dabei haben:)

  11. Lisa
    15/01/2017 / 11:43

    Ein wirklich toller Blogpost Diana! Sehr mutig und inspirierend!
    Ich verfolge dich erst seit knapp einem Jahr, daher bin ich daran gewöhnt, dass du auch andere Aspekte deines Lebens mit deinen Lesern/Leserinnen teilst. Ich finde deine Einstellung zum Leben toll und versuche diese auch für mich selbst zu übernehmen, da du mit einer solchen positiven Einstellung an die Dinge herangehst, dass die Menschen gar nicht anders können als mitgerissen zu werden. ?
    Weiter so! Es stehen genug Menschen voll und ganz hinter dir❣️

  12. Amelia
    15/01/2017 / 11:45

    Ich finde du hast keinen Grund Sorge zu haben, dass du Follower verlierst. Denn wenn diese gehen, dann sind das welche, die du sowieso nicht als Follower haben wollen würdest. Denn zählt nicht Qualität statt Quantität? Okay, vielleicht ist es in diesem Business im Vorteil, wenn man viele hat. Aber möchtest du nicht, dass Menschen dir folgen und regelmäßig sich auf deine Blogposts und Instagram Bilder freuen, weil sie DICH sehen wollen, und nicht nur ein bisschen nackte Haut und schön drapiertes Essen? Ich kann dir sagen, ich folge dir schon lange. Und dieser “Wandel” von dir hat mir gut gefallen. Denn du darfst vielleicht auch nicht vergessen, dass Follower, die dir vor drei Jahren schon gefolgt sind, sich jetzt auch verändert haben und nicht mehr 24/7 in Fitnessgedanken sind. Ich finde der neue Name passt wunderbar zu dir. Und es ist so so so mutig von dir, dass du dich diesen Schritt getraut hast, denn es gibt noch sicherlich genug Blogger, die sich davor fürchten und deshalb in ihrem altbekannten Namen bleiben. DO. Du hast es getan. Und es ist super!

  13. Marie
    15/01/2017 / 11:45

    Liebe Diana,
    das hast du großartig gemacht! Vertrau in dich und bleib dir selbst treu, das ist, was zählt- und das machst du mit dieser Blockveränderung. Man lebt doch nicht nur, um andere glücklich zu machen. Ich bin gespannt auf das was kommt und freue mich total drauf! 🙂

  14. Viola
    15/01/2017 / 11:47

    Liebe Diana,
    es freut mich wirklich sehr, dass du den Mut gefunden hast, diese große Entscheidung zu treffen. Als ich vor etwa zwei Jahren auf deinen Blog gestoßen bin, handelte er nur von Rezepten und Fitness – und diese Blogs gab und gibt es immer noch wie Sand am Meer. Was deinen Blog aber so besonders und für mich absolut lesenswert und inspirierend macht, sind deine persönlichen Beiträge.
    Für mich – persönlich – als Leserin und Follower ist es nicht von Bedeutung, ob du dich halb nackt oder voll bekleidet postest, sondern deine Person: Diana. Es interessiert mich, wie dein Leben aussieht, worüber du nachdenkst und wie du es schaffst, ein Mensch Anfang zwanzig in der modernen Welt mit Uni-Stress, gesunder Ernährung, einem Job, Fitness und noch so vielen anderen Dingen zu sein.
    Daher bin ich dir unendlich dankbar, dass du dich nun auch genau zu diesem Content entschlossen hast, denn das ist auch genau der Grund, aus dem ich deinen Blog lese, dir auf Snapchat und Instagram folge. Du als Person inspirierst mich und es freut mich, wenn du nun nicht mehr den Druck im Nacken sitzen hast, sondern deiner Kreativität und deinem Gefühl wirklich nachgehen kannst.
    Ich freue mich auf die neue Ära mit do & live. ❤

  15. Tamara
    15/01/2017 / 11:52

    Einfach nur toll 🙂
    Ich folge dir weiterhin! Du inspirierst mich total (:

    Liebe Grüße aus Österreich du Süße :*

  16. Martha Lehnert
    15/01/2017 / 11:55

    Liebe Diana,
    WOW! Ich finde es unglaublich toll! Ich kann mir vorstellen, wie schwer dieser Schritt gewesen sein muss und dass es dich sehr beschäftigt haben muss in den letzten Monaten.
    Ich finde es super, dass du es gemacht hast. Veränderungen sind oft einfach wichtig und gut, bringen einen weiter und machen einen glücklich. Und das ist ja genau das, was du möchtest. Du möchtest glücklich sein und alles mit uns teilen, was dich bewegt, beschäftigt und eben glücklich macht. Und wenn dieser Schritt dafür notwendig war, dann ist es genau das richtige! Ich unterstütze dich total und freue mich schon sehr auf alles, was kommt!
    Du bist ein unglaublich motivierender und inspirierender Mensch! Es ist toll deine Gedanken zu den Themen Motivation, Glücklichsein, Ziele erreichen usw. zu lesen und ich bin sehr gespannt was noch kommen wird!
    In diesem Sinne, ?-lich Willkommen do & live!
    Liebe Grüße,
    Martha

  17. Aileen (lineho)
    15/01/2017 / 11:56

    Hallo Diana, ich finde deine Entscheidung super 🙂 Bleibe dir auf jeden Fall “treu”, auch wenn ich deinen neuen Namen etwas langweilig finde 😀 Aber das ist ja Geschmacksache. Deine Domain bleibt aber gleich oder müssen wir uns bald einen neuen Link zur Favoriteliste hinzufügen?

    Alles Liebe

  18. Tin
    15/01/2017 / 11:59

    Liebe Diana,

    Toll, dass du den Schritt gewagt hast und trotz aller Zweifel wird es für dich der richtige Schritt für dich gewesen sein. 🙂
    Ich folge dir schon seit dem Beginn und finde meine Träume und Wünsche oft in deinem Leben wieder weshalb du nach und nach eine tolle Insperation für mich geworden bist!
    Dennoch hoffe ich bzw würde mir wünschen, dass du die Foodinspiration nicht komplett aufgeben wirst. Deine Rezepte waren immer super und sollen mir auch zukünftig bei meiner Ernährungsumstellung helfen. Als Wunsch oder Idee für dich hätte ich, dass du vielleicht “gesunde Studentenrezepte” zeigst, die man auch mit weniger Zutaten kochen kann, da das warscheinlich auch ein Thema ist, was dich als Studentin betrifft:-).
    Liebe Grüße, Tin

  19. Cordalis1192
    15/01/2017 / 12:08

    Ich finde es super und sehr mutig. Und es wird mir eine Freude sein, dir weiter zu folgen und mich von deiner positiven Energie anstecken zu lassen.

  20. Bettina
    15/01/2017 / 12:11

    Liebe Diana,

    ich bin schon seit Jahren eine treue, stille Leserin und finde deine Art und deinen Stil einfach nur toll!! Dank dir habe ich (wieder) mit Sport angefangen, koche regelmäßig viele Rezepte von dir zB die Quarkbrötchen und die gefüllte Ananas mit Bratreis, habe Mallorca doch mal eine Chance gegeben (und war genauso begeistert wie du!!) und bin gerade jetzt dabei den Kleiderkasten auszuräumen und mit ein paar wenigen, aber jetzt schon heiß geliebten Stücken zu füllen. Mach bitte weiter so!! 🙂 Ich freu mich jede Mittagspause darauf, auf deinen Blog zu klicken und vielleicht einen neuen Beitrag zu sehen <3 Den neuen Blog und den Namen finde ich klasse, passt einfach perfekt.

    Liebe Grüße, Bettina

  21. Hannah
    15/01/2017 / 12:12

    Toll – find ich super, dass du diesen Schritt gewagt hast ?. Folge dir weiterhin ?

    Liebe Grüße ✌

  22. Nadine
    15/01/2017 / 12:14

    Ich finde es super, dass du dich getraut hast. Bitte schreibe über die Inhalte, die du möchtest und mach dir nicht so einen Druck. Es wird immer Leute geben, die dir nicht folgen möchten oder sich von dir abwenden. Aber dann doch bitte, weil du genauso bist wie du sein möchtest.

  23. Verena
    15/01/2017 / 12:17

    Hey Diana,
    find ich so so so toll! Wünsch dir alles gute und ich freue mich auf die neuen Inhalte! 🙂

  24. Leo
    15/01/2017 / 12:20

    Liebe Diana,

    meiner Meinung nach machst du einen vollkommen richtigen Schritt. Wie du es schreibst, du hast dich verändert. Du bist dem klassischem Fitnessblogger entwachsen und gibst so viel mehr als Sport und Rezepte. Als ich deinen neuen Namen gelesen habe, dachte ich sofort “hey, das passt perfekt”. Viel Spaß und viel Erfolg weiterhin mit deinen Kanälen, ich werde auf jeden Fall weiter zuschauen 😉

  25. Franka
    15/01/2017 / 12:20

    Richtig guter Post! Ich finde du hast es genau richtig gemacht, schließlich tust du das alles für dich und nicht für den Sport oder das Essen. Freue mich jetzt schon auf mehr Beiträge. Mich hast du auf jeden Fall nicht verloren. Mach weiter so.

  26. Kim
    15/01/2017 / 12:22

    Hallo Diana,
    ich finde es wirklich super, dass du diesen Schritt gegangen bist. Wenn ich über deinen neuen Blog/Social-Media Namen nachdenke, dann kommt mir sofort in den Sinn, dass wohl kein anderer Name dieser Welt passender für dich wäre, als do&live. Meiner Meinung nach bist du damit einen Volltreffer gelandet. Es ist nicht nur irgendein neuer Name, sondern einer, der deine Lebenseinstellung und dein Gemüt (soweit ich das als “Followerin” beurteilen kann) zu 100% getroffen hat. Ich persönlich könnte es überhaupt nicht nachvollziehen, wieso Leute jetzt abspringen. Aber falls das der Fall ist, wünsche ich dir, dass doppelt so viele neue Menschen dazu kommen, denen genau das gefällt, was du verkörperst.
    Du bist und warst ein großes Vorbild in vielem was du tust – und diese Veränderung setzt noch einmal einen oben drauf.
    Man kann wirklich sehr viel von dir lernen!

    Liebe Grüße, Kim

  27. Christine
    15/01/2017 / 12:25

    Liebe Diana,
    ich finde deinen neuen Namen und auch die Gedanken dahinter richtig toll. Schon als du das Bild von deinem neuen Tattoo gepostet hast fand ich, dass dieses “do” viel mehr über dich aussagt als fithealthydi. Ich liebe deinen neueren Content, er ist wirklich eine Inspiration und Motivation für mich. Mach auf jeden Fall weiter damit, ich wünsche dir ganz ganz viel Erfolg und hoffe, dass du alles erreichen wirst, was du dir so vornimmst mit deinen Plattformen 🙂

    Liebe Grüße, Christine

  28. 15/01/2017 / 12:33

    Hallo Diana,
    Ich folge dir jetzt seit 2015 und werde natürlich auch weiterhin mit Leidenschaft deine Blogbeiträge lesen, Instagramfotos liken und Snapstory verfolgen. (:
    Ich finde es unglaublich mutig von dir, nach 3 Jahren alles zu ändern, auch wenn “es nur ein Name” ist, kann ich deine Nervosität verstehen. Aber ich es ist sehr authentisch und ehrlich von dir. Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe dass dein veränderter Blog vieles neues für dich mit sich bringt.
    Liebe Grüße aus München und einen schönen Sonntag wünsch ich dir!

  29. Kathy
    15/01/2017 / 12:34

    Liebe Diana 🙂

    Ich finde es wirklich super, dass du den Schritt gewagt hast! Folgen tue ich dir nämlich so oder so gerne. Und ich bin glauben ich auch erst seit einem Jahr so richtig auf deinen Account aufmerksam geworden. Deinen Content finde ich super und ich habe mir schon so manche Sachen für mich mitgenommen. Z.B. dein Beitrag zum minimalistischen Kleiderschrank. Der hat mich zum nachdenken angeregt und es wurde dann auch gleich umgesetzt 😀
    Es hat mich super gefreut, dich letztes Jahr beim Workout mit den Urban Heroes mal kennenzulernen! Und jetzt mit dem Namen: wenn du dich damit nicht mehr identifizieren kannst, dann ist es genau das richtige! Also, ich drücke dir die Daumen, dass die meisten dir da zustimmen <3

  30. Nora Mommsen
    15/01/2017 / 12:36

    Ich folge dir schon länger, und ich habe mich jedes Mal gefreut, wenn ein Post/Blog kam, der nichts mit Fitness, sondern mit all den anderen Themen zu tun hatte, über die du so deine Gedanken teilst.

    Ich kann nur sagen ich freue mich für dich und bin schon gespannt auf deine Texte zu den ganzen anderen Themen 🙂 Sie sind jedes Mal aufs neue ein Denkanstoß und eine Motivationshilfe 🙂

  31. Pia
    15/01/2017 / 12:40

    Hallo Du,

    das ist wirklich ein schöner Eintrag, eine schöne Veränderung! Zu einem glücklichen Leben gehört weitaus mehr als nur Sport und gesund Essen. Das macht zwar sicherlich einen großen Teil aus, aber es reicht eben nicht. Es ist wichtig, dass es Menschen gibt, die darüber hinaus noch bloggen und so vielleicht anderen auch eine neue Sicht auf die Welt ermöglichen. Vielleicht entdeckt der Eine oder Andere durch deine Art zu bloggen nicht nur eine andere Art sich zu Ernähren und zu Bewegen, sondern auch eine ganz neue Seite von sich selbst, wenn endlich mal der ganze Druck weg ist, der einem sagt wie man zu sein hat, was man zu essen hat und wie man aussehen soll. Ich finde es wirklich gut, dass du über ganz andere, ebenfalls wichtige Dinge nachdenkst und schreibst!
    Menschen wie du sind es, die etwas positives bewirken können. Menschen die über den Tellerrand hinaus blicken und eben nicht nur darüber berichten, wie man schöner, schneller, schlanker und gesünder wird. Was wir brauchen, sind Menschen die zeigen, wie man sich von den Lasten der Welt befreien und glücklich sein kann.

    Liebe Grüße, Pia

  32. saskia
    15/01/2017 / 12:41

    Diana, ich finde die Entscheidung toll! Weil sie mutig ist, weil sie ehrlich ist und weil sie richtig ist.
    Ich finde einen Blog in dem es um alle Aspekte im Leben geht viel schöner als einen reinen Fitness-Blog. Niemand macht den ganzen Tag nur Sport oder isst was gesundes.
    Es ist viel inspirierender, auch das Drumherum zu sehen. Zu sehen, was das Leben lebenswert macht, welche Themen jemand gleichaltriges beschäftigen. Deine positive Art gefällt mir, und es wäre schade, wenn sie hinter einem reinen Fitness-Blog versteckt wäre!
    Für wen das ein Grund zum “flüchten” ist hat selber Schuld.
    ?

  33. 15/01/2017 / 12:43

    Eine wichtige Entscheidung für dich. Und definitiv kein Grund für mich, dir deswegen zu entfolgen.
    Bleibe deinen Träumen treu!
    Liebe grüße
    Lenchen

  34. Maira
    15/01/2017 / 12:44

    Wahnsinnig guter Blogpost, wirklich. Du bist mit deiner Einstellung für mich so eine große Motivations- und Inspirationsquelle geworden und ich finde deine Entscheidung, dich nun auch mehr auf andere Dinge zu konzentrieren und nicht mehr so unter Druck setzen zu lassen, sehr bewundernswert! Ich verfolge dich täglich auf Snapchat, Instagram und Co und finde deine Beiträge unglaublich gut & interessant, auch wenn es um Politik, die Gesellschaft, Fashion etc. geht, denn da teile ich auch häufig deine Meinung!
    In diesem Sinne: Mach weiter so! Lass dich nicht von deinem Weg abbringen ??❤️

  35. Laura
    15/01/2017 / 12:55

    Liebe Diana,

    interessanterweise habe ich erst vor ein paar Tagen gedacht, dass dein Name garnicht das widerspiegelt, was du mit uns teilst. Daher Glückwunsch zu diesem Schritt, ich denke das war genau das richtige. Danke für deine Denkanstöße und Inspirationen, sie sind wirklich großartig!

    Liebe Grüße,
    Laura

  36. Ann Sophie
    15/01/2017 / 13:00

    Liebe Diana

    Ich finde deine Entscheidung supper! Für mich persönlich macht es keinen Unterschied was dein Blogger Name ist, denn ich mag deine Snaps und Storys und Posts hauptsächlich so gut weil du bodenständig bist, unglaublich viel Motivation hast und verbreiten kannst und mir zeigst wie es ist geduldig und hart auf seine Ziele hin zu arbeiten. Du bist einfach eine riesen Motivation im Leben! Natürlich verstehe ich deine Entscheidung total bez. des Namens und des Contents. Darum, gut für dich hast du den Schritt gewagt und ich und viele weitere da bin ich mir sicher werden dich weiterhin unterstützen und bewundern!

    Liebste Grüsse! Ann Sophie

  37. Sarah
    15/01/2017 / 13:01

    Hi Diana,
    Ich verstehe dich vollkommen, dass du nicht mehr fithealthydi bist- Du bist einfach viel mehr geworden! Ich liebe deine Post über DEIN leben und deine Gedanken❤
    Nur für mich wirst du immer fithealthydi bleiben- einfach der name
    LG sarah

  38. Pia
    15/01/2017 / 13:04

    Also ich werde dir auf jeden Fall erhalten bleiben. Ich folge dir schon sehr lange und der Wandel weg vom Fitness Account ist mit persönlich nicht so sjer aufgefallen, da ich deinen content immer interessant fand, egal in welche Richtung es ging. Du bist ein wirklich inspirierender und sympathischer Mensch und ich finde es absolut toll, dass du diese Entscheidung getroffen hast deinen Weg zu gehen und nicht den Weg von dem du glaubst, dass ihn andere Menschen von dir erwarten. Das ist mutig und bewundernswert – weiter so!

  39. Laura
    15/01/2017 / 13:08

    Den besten Blogpost, den ich seit langem bei einem Blogger gelesen habe. Finde den neuen Blogtitel 100mal besser und zutreffender auf dich 🙂 mach weiter so, Ich bleib dir treu, Diana 🙂

  40. 15/01/2017 / 13:18

    Total toll und ich weiß genau was du durchgemacht hast – nach meiner Namensänderung vorletzte Woche. So viele Gedanken, viele viele Sorgen, aber noch viel mehr Glück und Freude über die Veränderung! ❤ Du bist toll!
    Lottie
    http://www.shelivesherdream.com

  41. Saskia
    15/01/2017 / 13:20

    Hallo liebe Diana,
    ich folge dir schon eine gefühlte Ewigkeit und du bist und wirst es wahrscheinlich auch immer bleiben, meine absolute Lieblingsbloggerin/Instagrammerin und Influencerin❤
    Anfangs habe ich dir aus genau dem Grund gefolgt, den du am Anfang deines Blogposts beschreibst, aber heute liebe alles von dir, du bist mir so ein unglaubliches Vorbild!! Klingt als wäre ich ein14-jähriges Fangirl, dabei bin ich auch 22. Das soll nicht abwertend sein gegenüber jüngeren Followern!!!
    Ganz ehrlich ich bin stolz auf dich, dass du diesen Schritt gehst, deine Veränderungen bereichern jeden einzelnen Follower von dir, schade wenn man dass nicht sieht und dich ziehen lässt.

    Herzlichst Saskia

  42. Lisa
    15/01/2017 / 13:21

    Wow! Ich freue mich auf alles was kommt und hoffe du bist nicht so besorgt wegen dieser Veränderung! Denn das musst du nicht sein! Vielen Dank dafür, das du so ehrlich bist! Und so wahnsinnig authentisch! Man kann viel von dir lernen! Und ich wollte noch sagen, dass ich es ganz klasse auch finde WIE du schreibst. Ich lese es so, wahnsinnig gerne. Liebe Grüße

  43. Paula
    15/01/2017 / 13:22

    Nun schreibe ich doch mal einen Kommentar auf deinem Blog.
    Und das seit ca 2 Jahren die ich dich jetzt schon verfolge auf Instagram, Snapchat und co 🙂 Ich bewundere dich schon seit längerem für deine Zielstrebigkeit, deinen Ehrgeiz und deine Offenheit für Neues. Wirklich, Diana, meinen höchsten Respekt. Du spornst einen unglaublich stark an. Und auch, wenn ich dich nicht persönlich kenne und mir mein Bild von Dir auf Grundlage deiner Social media accounts bilde, muss ich sagen dass dein neuer Name perfekt zu der Diana passt, die ich dadurch “kenne”.
    Ganz viel Erfolg und Spaß weiterhin, danke dass du uns so viel Content produzierst.
    Hab einen tollen Tag, ich freue mich auf deinen nächsten Blogpost
    Liebe Grüße, Paula

  44. Anna
    15/01/2017 / 13:24

    Was für ein super toller Beitrag!! Ich will hier jetzt gar nicht viele Worte verlieren, liebe Diana, nur so viel: Ich hab deine persönlichen Blogeinträge schon immer am liebsten gelesen, weil ich dich als Mensch so sympathisch und faszinierend finde, und ich wünsche mir schon LANGE erwachseneren, tiefgründigeren Content von meinen Lieblingsbloggern, gerne auch zu politischen und anderen wichtigen Themen!!! Ich freu mich jedenfalls riesig und werde dir jetzt noch aktiver folgen!! 🙂

  45. Seraina
    15/01/2017 / 13:34

    Hey Diana ♡
    Ich feiere deine Entscheidung gerade so arg..♡ Ich freue mich sehr auf ganz viele, neue und tolle Beiträge. Es ist absolut nachvollziehbar, dass dieser Schritt nicht einfach war. Ich habe selbst einen Account auf Instagram aber mit Büchern. Anfangs Jahr habe ich mich dazu entschieden, dass ich nicht nur über Bücher reden will, sondern über mein Leben. Irgendwann kommt so ein Druck auf und man verliert den Spass an der ganzen Sache.
    Es bringt auch nichts Content halbherzig zu bringen; daher los ins neue Abenteuer do &live!
    Ich bin sehr stolz auf dich und werde dich noch ganz lange auf deinem Weg begleiten…du bist sehr inspirierend!

    Ich bin sehr gespannt und freue mich auf die neuen Dinge.
    Einen wundervollen Sonntag wünsche ich dir! ♡

  46. Marlene
    15/01/2017 / 13:35

    Liebe Diama,
    Ehrlich gesagt, bin ich dir früher (vor Jahren) mal entfolgt, weil mich das fit&healthy einfach nicht ganz angesprochen hat bzw. es mir etwas zu unauthentisch vorkam. Ich mag generell lieber Blogs, die viele Seiten zeigen – denn so sind wir Menschen nun mal und so sollen wir auch sein. Nur Fitness, nur gesund, nie Fehler? Das will ich mir nicht vorgaukeln lassen – im Zweifel puscht es mich weniger und deprimiert mich mehr – weil der Abstand zwischen dem vorgegebenen Ideal und mir selbst nurnoch größer ist. Seit über einem Jahr folge ich dir aber wieder und habe neulich schon kommentiert, wie toll ich deine Entwicklung finde. Du schreibst einzigartig, die Mischung der Inhalte ist perfekt und es ist authentisch und gibt sehr viel Input. Habe keine Angst vor weniger Followern – mich hast du durch deinen Wandel auf jeden Fall dazu gewonnen! Den Namen zu ändern ist wahnsinnig mutig, aber du bleibst dir selbst treu in einer Welt, die oft mehr vorgaukelt und so tut als ob, wie kaum eine andere – darauf kannst du wahnsinnig stolz sein!

  47. 15/01/2017 / 13:39

    Du kannst unheimlich stillt auf dich sein das du diesen Schritt gewagt hast. Ich freue mich jedes Mal über ein neues Bild von dir ein meine Blogpost oder deine Snapchat Stories, alles ist inspirierend, dein Lachen ist ansteckend und du motivierst mich jedes Mal so unheimlich. Ich freue mich auch in Zukunft andere Themen von dir lesen zu können und hoffe du kannst, nach dem du diesen Schritt gewagt hast, wieder besser durchatmen und diese Last fällt von dir ☺.

  48. Katharina
    15/01/2017 / 13:51

    Hallo Diana!
    Ich glaube, du solltest dir echt nicht so viele Sorgen darüber machen, dass dieser neuen Schritt und die Umbenennung deines Blogs schlecht ankommt. Der Post ist toll und glaube mir: Wir verstehen dich voll und ganz! Du hast ein Recht über Themen zu schreiben, die nicht nur mit Fitness zu tun haben. Genauso diese Posts sind viel interessanter, den jeder kann ein Rezept kochen und ein Bild davon hochladen. Aber nir wenige können Gedanken und Meinungen in so wunderbare Worte verpacken wie du. (:
    In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag & dein neuer Blog wird sicher weiterhin ein Erfolg bleiben <3

  49. Tabea
    15/01/2017 / 13:59

    Wow unglaublich mutig und ehrlich und genau so wie man dich einschätzt- Good things happen outside your comfort zone. Und genau das wird jetzt passieren, weil du hinter dir selbst stehst und mutig genug bist dir das einzugestehen und mit do&live allen zu zeigen, liegt das Gute, nein das Beste genau vor dir. Du bist unglaublich inspirierend und motivierend mit all deinen Posts, mach weiter so!

  50. Lou
    15/01/2017 / 14:01

    Hallo Diana,
    ich kann deine Veränderung sehr gut nachvollziehen und finde sie gut! Du hast recht – man verbindet deinen Namen sofort mit Fitness und gesunder Ernährung. Ich hoffe, wir lesen trotzdem ab und an nochmal was zu Fitness, aber ich freue mich umso mehr über die ganzen anderen Themen! 🙂
    Dein Blog ist in kurzer Zeit einer meiner Lieblingsblogs geworden und ich bin damals auch nicht über einen Fitnesspost zu dir gelangt, sondern über den Post über deine minimaoistische Garderobe! 😉

  51. Emma
    15/01/2017 / 14:04

    Wow, ich bin überrascht aber irgendwie auch fasziniert! Du hast das sehr gut geschrieben und ich kann dich verstehen. Immer an einer Sache gebunden zu sein ist wirklich nicht schön und Veränderungen sind doch toll? Ich wünsche dir dass du viel Glück weiterhin mit deinem Blog haben wirst, denn bei mir hat das nicht so geklappt. Letztendlich habe ich es aufgegeben weil es Freunde von mir mitbekommen haben und ich das nie wollte aber egal das mit dem schreiben hatte ich eh nie drauf? Liebe Grüße Emma?

  52. Inga
    15/01/2017 / 14:15

    WOW!
    Ich finde deine ehrliche Art super! Ich kann mir gut vorstellen, dass es dich viel Kraft und Überzeugung gekostet hat, diesen Schritt zu wagen. Ich folge dir schon eine gefühlte Ewigkeit und habe mich auch von dem fit und Healthy angesprochen gefühlt – damals. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, habe ich mich ähnlich entwickelt wie du: Fitness ist definitiv ein wichtiger Bestandteil in meinem Alltag, aber er ist nicht mehr nur das einzige. Ich habe mich mit dir weiterentwickelt, folge dir nun auch auf Snapchat und lese deine Blogs, finde deinen Style und deine Weise das Leben zu leben und zu betrachten super! Ich finde dich super! Danke für diesen tollen Post und ich bin gespannt auf neue, tiefere Beiträge als ‘nur’ Fitness 🙂
    Zuguterletzt: Sarah oben hat es definitiv auf den Punkt gebracht!
    P.S. Ich liebe den Sektor auf deinem Blog, wo ich sehen kann was für Klamotten du anhast! (Bin gerade dabei, meinen Kleiderschrank umzukrempeln :D)

  53. Anni
    15/01/2017 / 14:18

    Ich habe dir am Anfang auch wegen deinen gesunden Rezepten gefolgt, und bin geblieben wegen deiner wunderbaren Art. Ehrlich gesagt zählt für die meisten deiner Follower, so sehe ich das zumindest, dein Name gar nicht mehr. Dennoch finde ich es so toll, dass du dir wirklich Gedanken um deine Leserschaft machst und den Namen anpasst. Das zeigt, dass du dir über deine Persönlichkeit und deinen Einfluss bewusst bist. Als fitnessblogger über die Türkei zu sprechen, ist das in Ordnung? Ich für meinen Teil denke mir – ob fithealthydi oder doandlive – Bitte! Für mich nicht nur in Ordnung, sondern gewünscht! Wir brauchen mehr Blogger in der heutigen Zeit die aufgeschlossen sind und sich nicht scheuen über andere Dinge zu reden, weil sie zu blöd sind, über sowas abstrakt nachzudenken oder Angst haben, dass solch Content ihrem Image schaden würde.
    Also ob du deinen Namen änderst oder nicht, ändert zumindest nicht meine Meinung über dich und ich hoffe es nimmt dir ein wenig deine Angst davor, was andere denken könnten.. Nur mit einer deiner Statements geb ich dir nur teils recht: Du sollst schon so bleiben wie du bist! Du bist nämlich zumindest in dem Rahmen, indem man es mitbekommen kann über den Blog, Instagram, Snapchat etc. eine fröhliche, charismatische, tiefgründige und lebensfrohe Person und es wäre schade wenn das, was dich ausmacht, verloren gehen würde. Aber ich weiß auch, dass es so von dir auch nicht gemeint war :p – Liebe Grüße, Anni

  54. Victotia
    15/01/2017 / 14:34

    Finde deinen Blog super! Und auch der Name und die neue Idee finde ich toll, es kann nur besser werden 😀
    Lg

  55. Nele
    15/01/2017 / 15:13

    Hallo du Liebe,

    ich finde es großartig, dass du diesen Schritt gewagt hast. Im Leben ist es immer das Wichtigste, mit sich selbst und dem, was man tut, im Reinen zu sein. Ich verfolge dich nun wohl seit gut einem Jahr und für mich sind deine Posts über das, was du erlebst und das, was du über gewisse Dinge denkst, viel inspirierender als bloß der ‘olle’ Sport. Im Internet und gerade bei Instagram wird man einfach überrannt von Fitnessaccounts. Du hast dich einfach dadurch abgegrenzt, dass es bei dir eben gerade auch noch um etwas anderes als nur den Sport und die Ernährung gibt.

    Von mir also ein großes Kompliment für deinen Mut und ich bin mir sicher, dass dieser Mut belohnt wird und du deinen Weg auch unter neuem Namen machen wirst.
    Ich für meinen Teil werde zumindest weiterhin begeisterte Leserin deines Blogs und deiner Postings bei Instagram bleiben.

    Liebe Grüße – Nele

  56. Tamsele
    15/01/2017 / 15:19

    Ich finde deine Entscheidung super! Für mich warst du trotz deinem Namen nie nur ein Fitnessaccount, was womöglich daran liegt, dass ich dich nicht seit deinem Start kenne, aber das ist ja auch nicht schlimm. Ich folge dir gerade deshalb so gern, weil du einfach alles ansprichst. D.h. Fitness, Food, Motivation und alles andere was für dich zu einem glücklichen Leben gehört teilst du mit uns und ich finde mich so oft in deinen Texten wieder. Ich bleib dir treu und freue mich auf viele weitere Blogposts über deinen lifestyle!

  57. 15/01/2017 / 15:27

    Finde ich eine super Entscheidung – man sollte immer das machen, was für einen persönlich am besten ist!
    Vor allem weil mir deine jetzigen Themen viel mehr zusagen als die vorherigen!
    Ich freu mich auf viele weitere Posts von dir! 🙂

  58. Melina
    15/01/2017 / 16:09

    Diana, ich finde dein Blogdesign soo toll ! Auch die Namensänderung passt wunderbar zu dir und deinem Content. Du inspirierst mich sehr und ich freue mich auf die Inhalte, die du für uns produzieren wirst 🙂

  59. Nora
    15/01/2017 / 16:44

    WOW!

    Ich finde es unfassbar mutig von dir diese Schritt zu wagen und ich denke mit dem Zuspruch unter dem Beitrag ist klar, wie viele andere ebenfalls Einerseits Verständnis, andererseits Respekt dafür haben, dass du dich dafür entschieden hast !

    Ich muss sagen, ich bin auch damals durch den Fitness Content auf dich aufmerksam geworden, aber nachdem man einmal einen Einblick hat, wie die Routine von anderen Menschen aussieht und worauf sie beim Essen Wert legen, kann dies auch schnell langweilig werden. Und genau der Aspekt bei dir, dass du nicht nur davon berichtest, schreibst, Fotos machst, sondern dass du dich auch mal zu dem Anschlag in Berlin äuśerst und man etwas von deiner Sichtweise mitbekommt – genau das finde ich unfassbar inspierierend. Es ist einfach toll wenn man dadurch seine Ansichten erneut überdenkt , das ist für mich ein super positives Zeichen – mach weiter so, genau wie du es gerade für richtig hältst, womit du dich wohlfühlst, dem genau das ist doch das Schöne , wenn man trotz der großen Aufmerksamkeit so bleibt wie man ist !
    Ganz großen Respekt

  60. Lisa
    15/01/2017 / 17:22

    Wow ? sehr mutig und inspirierend! Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem neuen Weg und ich freue mich auf deine neuen blogpost. ?

  61. Ann-Kathrin
    15/01/2017 / 18:44

    Liebe Diana,

    ich finde es super mutig von dir diesen neuen Schritt zu wagen. Meiner Meinung nach passt “do and live” auch viel besser zu dir! Deinen Blogpost fand ich sehr interessant. Veränderungen, ist das nicht etwas was vielen von uns angst macht? Was verändert sich in meinem Leben noch und kann nicht einfach alles so bleiben wie es ist? Dank dir weiß ich jetzt, dass es nicht so ist. Nein, Veränderungen sind nicht immer nur schlecht und wir müssen uns verändern oder besser gesagt wir verändern uns durch unsere Erfahrungen mit Menschen, mit uns selbst und auch mit unserer Umwelt und das ist gut so. Ich freue mich mega darauf was noch alles von “do and live” zu erwarten ist. Selbst wenn du Follower verlierst, ist es viel wichtiger das du dir selbst treu bleibst und dich mit dem was du tust dich wohlfühlen.

  62. Alice
    15/01/2017 / 19:04

    Sehr, sehr mutige, aber auch eine tolle Entscheidung! Ich folge dir wegen dem was du machst und nicht wegen deinem Namen, aber du hast Recht – der neue Name sagt viel mehr darüber, was du machst. Ich liebe deine Outfit-Post, deine Selfies. Ich liebe deine Beiträge über Motivation, über Selbstbewusstsein, deine Reiseberichte und deine politischen Statements. Natürlich mag ich auch deine Rezepte und deine Beiträge über Sport, aber die sind nicht der Grund, warum ich dir folge. Ich folge dir wegen dir, weil du einfach eine tolle, wahnsinnig sympathische, ehrliche Person bist.
    Ganz, ganz liebe Grüße <3

  63. 15/01/2017 / 19:06

    Wooow, wundervoller Beitrag und OMG, diese Kommentare! Ich finde es toll, dass du über so viele verschieden Themen schreibst, da kehrt man viel lieber auf deinen Blog zurück und deswegen finde ich auch toll, dass du hinter deinem Gefühl gegangen bist und deinen Blog umbenannt hast.;) Ich finde do&live wirklich ein schöner Name und auch sehr passend. Ich finde auch, dass man sich gerade jetzt bei dir für all die Motivation, Tipps und Inspiration bedanken sollte, egal im welchem Bereich, aber danke dafür liebe Diana! Ich freue mich schon auf die folgenden Posts, Ideen… und wünsche dir viel Erfolg mit neuem Blog. 😉
    Liebe Grüße,
    Sandra / http://www.shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  64. Livia Nyffenegger
    15/01/2017 / 20:48

    Echt tolle Idee dieser Name und passt zudem noch super zu dir und deinem Leben, wie ich finde! Bleib so eine tolle Motivationsbombe und bleib so eine Strahle-Frau!

  65. Sarah K
    15/01/2017 / 21:39

    Ich finde du hast so vielen Menschen dadrausen gezeigt was es heißt man selbst zu sein, was es heißt sich nicht zu sehr von dieser Welt beeinflussen zu lassen! Ich bin auch so ein Mensch, ich denke immer darüber nach was andere denken und ich bin niemals so berühmt wie du aber ich denke immer wenn ich jetzt dieses Bild poste wer denkt dann wie und was über mich? Und soll ich das wirklich tun? Und ich kann dass so verstehen dass du besorgt warst weil du immer wieder durch Veränderungen Follower verloren hast und ich bin so stolz auf dich dass du diese Veränderung wagst obwohl du möglicherweise weniger Zuschauer oder Leser hast aber es geht hierbei ja um dich und es soll dir Spaß machen und ich unterstütze dich total und es ist einfach so mutig dass du das machst! Und was sagt schon der Name, du bist trotzdem noch die gleiche Person und ich werde dir trotzdem noch genauso gern auf Snapchat zuhören und deine Bilder auf Instagram genau gerne anschauen! Wenn du mich fragst ist auch dieser Blogpost so gelungen er zeigt uns allen dass wir mal darauf hören sollen was wir wollen und uns nicht immer sorgen sollten was anderen denken könnten und sich abwenden könnten denn letztenendes werden die Menschen, die einen mögen und sich wirklich für einen interessieren bleiben!

  66. Lydia
    15/01/2017 / 22:40

    Liebe Diana,

    für mich hat die Veränderung schon längst stattgefunden, das ganze rundet das nur noch ab 🙂
    Fitness und Food kann mittlerweile jeder, es geht um Authentizität denn die hat nicht jeder und deshalb super dass du dir treu bleibst!
    Ich liebe es dass du auch gehaltvolle Themen ansprichst, grade als Wirtschaftsstudentin sauge ich alle kritischen Gedankengänge förmlich auf,
    weil du in deinem Studium viele Themen von ganz anderen Perspektiven angehst und damit meinen Horizont erweiterst!
    Und das sollte viel mehr im Fokus stehen als irgendwelche Followerzahlen – zumal es auch deiner beruflichen Laufbahn gut tut!

    Qualität vor Quantität, mach immer weiter so!
    Küsse!

  67. Anne
    15/01/2017 / 22:48

    Liebe Diana,
    Ich finde ganz wunderbar, dass dich für Möglichkeit 2 entschieden hast. Ein Risiko eingegangen bist für dich, damit du glücklich bist bei dem was du schreibst. Damit sagst du nicht nur was du denkst, sondern du tust es auch. Deshalb bist für mich eine Inspiration! Ich finde schön, wenn es mal nicht nur um gesunde Ernährung oder um Sport geht. Es gibt so viele Dinge im Leben, die mindestens genauso wichtig sind und das zeigst du mir, erinnerst mich daran und gibst mir Mut. Ich danke dir!
    Deine Anne

  68. Luzi
    15/01/2017 / 22:54

    Hey liebe Diana,
    erstmal habe ich großen Respekt, dass du den Schritt gewagt hast, auch wenn es schon lange eher ein Lifestyle als Fitness-Blog war.
    Aber vor allem ist mir heute klar geworden, wie sehr du ein Teil meines Lebens bist und mich inspirierst, obwohl uns doch eigentlich gar nicht richtig kennen.
    Du hast mir anfangs viel über Sport und die gesunde Ernährung beigebracht, aber beeinflusst mittlerweile meine Lebensweise – zum Positiven natürlich! Dass man sich nicht wegen jedem bisschen aufregt und sich die Laune vermiesen lässt, sondern das Leben in vollen Zügen genießt und Spaß hat. Außerdem ist es super wie du auch eher unangenehme Themen des Weltgeschehens und des Lebens ansprichst, vor denen manche lieber die Augen verschließen. Dadurch regst du echt zum Nachdenken an!

    Also Danke! und mache weiter so 🙂

  69. Natascha
    15/01/2017 / 23:42

    Liebe Diana,

    Ich folge dir nun auch schon seit 2 Jahren und bin genauso alt wie du und ich habe mich gerade in deinen Worten wieder gefunden. Ich kann alles was du sagst nach empfinden. Und ich finde sie Veränderung super.. Vor 2 Jahren waren auch bei mir an erster Stelle essen und Sport und gut aussehen und was denken andere. Aber wir werden gerade erwachsen und unsere Ansichten ändern sich. Für mich warst du schon oft eine Motivation wenn ich eigentlich gar keine Lust mehr hatte irgendwas zu machen. Bitte bleib nicht wie du bist, sondern geh diesen Weg weiter.. Ich werde weiterhin mitgehen. Jetzt mach dieser Veränderung sogar noch viel lieber.

  70. Nina
    16/01/2017 / 9:10

    Liebe Diana,
    ich finde deinen neuen Namen sehr passend und finde es super das du diesen Schritt gemacht hast!
    Ich lese deine Beiträge sehr gerne und werde es nun auch immer noch weiterhin machen 🙂
    Mach weiter so!
    Liebe Grüße,
    Nina

  71. Jana
    16/01/2017 / 11:00

    Liebe Diana,
    ich finde du hast in deinem Text das Leben genau auf den Punkt gebracht: Man lebt nur einmal, man sollte sein können wie man ist – das Leben genießen in allen Facetten. Also sei du selbst und schreib über das was dich glücklich macht!! Wenn du solche Post verfasst, dann glaube mir, dass wir als deine Leser/Follower dich nur mehr mögen – eben weil du bist wie du bist, uns an deinem Leben teilhaben lässt (das nunmal nicht nur aus schlafen, Sport und Essen besteht)!
    Mach weiter so!!
    Alles Liebe
    Jana

  72. Anna
    16/01/2017 / 11:30

    Hallo liebe Diana. Ich als Leserin lese gerne Beiträge, die von Herzen kommen, mit Begeisterung und Gefühl geschrieben sind und ich die Leidenschaft durch den Bildschirm hindurch spüren und so mit dir mitgehen kann. Wenn dies bei dir zu den Themen Sport und Ernährung nicht mehr so möglich ist wie zu Beginn und du dich jetzt noch mehr zum ‘echten Leben’ oder unserer Gesellschaft äusserst – umso besser, sowohl für dich, wie auch für uns!
    Ich wünsche mir für dich, dass du weiterhin den Mut hast, so wichtige Veränderungen zu machen!
    Alles Liebe

  73. Ulrike
    16/01/2017 / 12:16

    Super einfach toll, wie du dich so entwickelst und dir dabei zusehen zu können. Mache es so wie du es empfindest und hör nicht auf andere, weil es hat sowieso jeder eine andere Meinung! Ich folge dir schon eine zeitlang und werde es auch weiterhin tun ??ps deine Rezepte sind super und ich habe auch schon einige nachgemacht! LG aus Österreich Uli

  74. 16/01/2017 / 13:49

    Liebe Diana,
    Ich folge dir nun schon eine ganze Weile und ich bin beeindruckt wie gut du schreiben kannst und du die Dinge einfach auf den Punkt bringst.
    Mach weiter so!

  75. Sarah
    17/01/2017 / 13:17

    Sehr toller Blogeintrag, Diana! ?
    Alles, was die anderen schon gesagt haben kann ich nur zu 100% unterschreiben! Du sollst das machen, was dich glücklich macht und wenn es halt nicht mehr “nur” die Fitness-Einträge sind, dann ist das so:) ich lese deine Einträge unglaublich gerne und verfolge dich auch nicht nur auf deinem Blog regelmäßig. Ich finde dich einfach unglaublich sympathisch und es ist lobenswert wie du alles unter einen Hut bekommst?? Selbst wenn du jetzt Leute verlieren solltest, bleib dabei das zu tun, was dich erfüllt ? Liebe Grüße ??

  76. 17/01/2017 / 16:25

    Eine ganz tolle Entscheidung 🙂 Ich freue mich wirklich sehr für dich und du hast einfach so eine tolle Art zu schreiben, das ich auf jeden Fall mehr davon haben will.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  77. 19/01/2017 / 0:48

    Hallo liebe Diana,

    wow der Blogspot ist wirklich super und ich verstehe dich total, dass du dich nicht mehr in die Schublade gedrängt werden willst.
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß am Schreiben.
    Ich freue mich auf deine Fitnessthemen und auf ganz viel Diana.

    Ganz liebe Grüße

  78. 20/01/2017 / 12:01

    Ein großer Schritt, alle Zelte abzubrechen und die Brücken hinter sich abzureißen.
    Ich merke selbst oft, dass es das mentale ist, was Menschen weiterbringt, darum arbeite ich gerade in dem Bereich sehr intensiv. Letztlich wissen die meisten Menschen was zu tun ist, aber die wenigsten können es dauerhaft umsetzen, weil die innere Einstellung ineffizient ist.

    Toller Artikel
    Grüße Poli

  79. 21/01/2017 / 12:59

    Hallo Diana,
    ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und finde deinen Ansatz dich breiter aufzustellen sehr gut. Ich habe mich damit auch gedanklich auseinander gesetzt, bevor ich meinen eigenen Blog Ende letzten Jahres startete. Es gibt immer Stimmen, die sagen man sollte lieber eine kleine Nische bedienen und sich nicht zu breit aufstellen. Aber auf der anderen Seite beschäftigt man sich ja auch mit verschiedenen Themen im Alltag und das macht einen genauso aus.
    Ich werde mich jetzt mal durch deinen Blog klicken und freue mich auf gemischte Inhalte!
    Viele liebe Grüße,
    Judith
    http://www.blushandblazer.com

  80. 25/01/2017 / 16:11

    Hallo Diana,

    ich bin immer noch begeistert von deinem Entschluss! Mach so weiter, du bist eine wahre Motivationsquelle 🙂

    Liebe Grüße,
    Pascal

  81. 31/01/2017 / 13:35

    Hey Diana,

    das ist eine sehr gute Entscheidung.
    Ich bin mir sicher, dass sie sehr positiv aufgenommen wird 😉

    Liebe Grüße,
    Dominik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.