Drei Dinge, die mich gerade glücklich machen

Diana Scholl

1. Lesen. Vor zwei Wochen hab ich nach einem Monat Lesepause – im Sommer war ich ein richtiger Power-Leser – wieder ein neues Buch angefangen: Die Biografie von Steve Jobs (Walter Isaacson). Ich bin ein richtiger Biografien-Junkie, für mich gibt es nicht motivierenderes und inspirierenderes als außergewöhnliche, erfolgreiche, besondere Menschen zu treffen, etwas über ihre Beweggründe zu erfahren, so gut wie möglich zu verstehen, wieso gerade dieser Mensch diese eine Sache so toll macht, so fabelhaft in einer bestimmten Hinsicht ist. Am liebsten passiert mir das natürlich mit Menschen, mit denen ich wirklich reden kann, die ich fragen kann, mit denen ich reden kann. An manche besondere Menschen kommt man aber nicht ran – diese lerne ich dann eben durch Biografien kennen. Während ich eine Biografie lese, werd ich richtig verrückt nach dieser Person, ich lese über die Person alles, was ich finden kann, schau mir Dokumentationen und am liebsten noch eine Verfilmung an. Die letzten beiden Wochen ging es mir eben so mit Jobs – ich hab alle Keynotes angeschaut, nach alten Zeitungsartikeln gesucht, mir unendlich viele Notizen und Gedanken gemacht. Und wenn sie gut geschrieben ist, hab ich danach tatsächlich das Gefühl, eine Person mehr zu kennen. Wie ich es geschafft hab, mir die Zeit zu nehmen, dieses 666 Seiten dicke Buch in zwei Wochen durchzulesen? Ich hab mein Handy aus der U-Bahn verbannt – ich fahre am Tag mindestens eine Stunde Bahn, meistens sogar mehr und ich hab ausnahmslos jedes Mal nur gelesen. Das ging dann so weit, dass ich sogar zu Vorlesungen in die Uni gefahren bin, die ich sonst gar nicht besuche, nur, weil ich mich so aufs Bahnfahren und Lesen gefreut hab 😀 Empfehlungen für meine nächste Biografie?

IMG_9266 IMG_9295

Rollkragenpullover – H&M | Uhr – Daniel Wellington | Skinny Jeans – Only by Zalando | Nike AirMax Thea  

2. Teamwork. Mein 3. Semester läuft jetzt seit einem Monat und ich bin so dankbar wie nie, in einem so familiären, kleinen Studiengang zu studieren. In ausnahmslos jeder Vorlesung müssen wir unsere Prüfungsleistungen und Vorträge in Teams Gruppen absolvieren, produzieren und halten. Ich und meine Uni-Mädels sind mittlerweile zu einem so perfekt eingespieltem Team zusammengewachsen, dass jede noch so stressige und anspruchsvolle Aufgabe unfassbar viel Spaß macht. Wir ergänzen uns so gut, zusammen sind wir noch zehn Mal kreativer und produktiver als alleine, haben so viel Spaß, lachen so viel und mich macht das so glücklich, mit so starken, ambitionierten und zielstrebigen Freundinnen studieren zu dürfen. #girlbosses

IMG_9290

3. Laufen! Richtig gehört! Lange hab ich das Laufen gehen und jeglichen Ausdauersport gar nicht gemocht, fast schon gehasst. Diesen Juni hab ich mich entschieden, dem Laufen gehen nochmal eine Chance zu geben. Und siehe da – mittlerweile liebe ich es! Ich bin noch ganz am Anfang, bin weder schnell noch schaffe ich lange Strecken, aber ich geh endlich regelmäßig laufen, ein bis zweimal die Woche. In meinem Tempo, ohne Druck und so, dass es mir Spaß macht. Ich sitze übrigens schon an einem ganzen Beitrag darüber, wie ich es geschafft hab, meine Einstellung dem Laufen gegenüber zu verändern, motivierter zu sein und Spaß daran zu finden.

Was macht euch gerade glücklich? Let me know in the comments!

IMG_9274

Fotos by Angie | angeliquelini.com

Teilen:

26 Kommentare

  1. 07/11/2015 / 17:36

    Wirklich ein toller Text und drei sehr schöne Aspekte… 🙂
    Gerade deinen letzten Punkt kann ich so gut nachempfinden. Ich habe Laufen auch nie besonders gemocht, aber mittlerweile ist es für mich eine der entspanntesten Sportarten, um ohne viel Aufwand (fast) den ganzen Körper zu trainieren. Außerdem gibt es nicht Besseres als Sport an der frischen Luft. Anfangs muss man sich jeden Tag wieder zwingen, aber irgendwann fehlt es einem richtig, wenn man einmal nicht dazu kommt. Es gibt ein tolles Buch, den “Lauf-Schlank-Coach für Frauen”. Mir hat er sehr geholfen, vielleicht ist das Buch ja auch etwas für dich? Auf jeden Fall freue ich mich schon auf deinen Beitrag zu dem Thema. 🙂
    Schöner Post!
    Liebste Grüße, Katharina

    • 07/11/2015 / 18:39

      Danke dir! Mir gehts es ganz genau so. Das Buch hört sich toll an, danke für den Tipp 🙂

  2. Carole
    07/11/2015 / 17:50

    Mich mat Musik glücklich. Immer und überall! Es gibt nichts, was meine Laune mehr hebt als Musik!
    Aaber ich hab in diesem Jahr auch den Sport für mich entdeckt, und mittlerweile macht es mir richtig Spaß, mich auszupowern! Ich finde, es sind eben doch meistens die kleinen Dinge, die so richtig glücklich machen.
    Buchtipp: Eleanor & Park. Ich habs in 1 Tag verschlungen, und es hat mich so zum weinen gebracht. Ansonsten kann ich noch die Eragon-Reihe empfehlen, falls du die nicht schon kennst 😉
    Und noch was: vielen Dank für die Motivation, die du täglich auf snapchat, insta und Co verbreitest. Mir tut deine gute Laune richtig gut und manchmal motivierst du mich voll ☺☺

    • 07/11/2015 / 18:42

      Musik gehört bei mir auch unbedingt dazu 🙂 Das freut mich so, daaanke für deinen Kommentar!

  3. 07/11/2015 / 17:50

    ohhhh love! Kann ich nur an dich zurück geben! #zusammensindwirstark 😉 Hab mich grade unendlich gefreut!

  4. Lea Martin
    07/11/2015 / 20:02

    Ein weiterer toller und inspirierender Blogpost!
    Die drei Dinge, die mich zur Zeit glücklich machen sind zum einen der Herbst, da man sich endlich wieder mit einem guten Buch und einer Tasse Tee im Bett einkuscheln kann und Kerzen anzünden kann und dabei so eine gemütliche Herbststimmung aufkommt. Zum anderen macht mich Reisen glücklich, ich war erst letzten Monat in Schottland und in Thailand und es ist einfach unglaublich toll, die Möglichkeit zu haben, ein anderes Land und eine andere Kultur kennenzulernen.
    Als drittes machen mich zur Zeit besonders die inspirierenden Menschen (du gehörst auf jeden Fall dazu!! <3) um mich herum aber auch im Internet glücklich, die einem viele neue Ideen und Denkanstöße geben.
    Ich wünschte ich könnte mich kürzer fassen aber ich muss dir einfach mal ein riesiges DANKESCHÖN sagen!
    Dein Blog ist mein allerliebster Blog: Deine Rezepte sind richtig lecker und fester Bestandteil in unserer Küche, du bist so ein sympathischer und positiver Mensch und deine Blogposts unglaublich inspirierend. Vorallem der Eintrag "Was denken die anderen" und der Post über Me-Time sprechen mir aus der Seele. Außerdem interessiere ich mich auch sehr für ein Studium an der HdM und habe durch dich noch ein paar weitere positive Eindrücke bekommen. Und zum Schluss noch Danke für deine täglich Dosis auf Snapchat, die jeden Abend freudig angeschaut wird <3
    Liebe Grüße, Lea 🙂

  5. Isabella
    07/11/2015 / 21:36

    Aaach, Diana, du hast so eine unglaublich positive Ausstrahlung! In der Hinsicht bist du wirklich ein Vorbild für mich!
    Was mich gerade glücklich macht? Schreiben, ganz viel schreiben (November ist NaNoWriMo-Zeit) – seit ich ein kleines Kind bin, genieße ich es, eigene Geschichten und später auch eigene Bücher zu schreiben. Ist für mich einfach Quality-Time. Ansonsten kann ich definitiv auch das Laufen dazu zählen! Habe da ganz ähnliche Erfahrungen gemacht wie du 🙂
    Übrigens finde ich es sehr interessant, dass du bevorzugt Biografien liest! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das was für mich wäre (bin mehr fantasymäßig unterwegs) – vielleicht sollte ich es einfach mal ausprobieren. 🙂
    Viele liebe Grüße!

  6. 08/11/2015 / 9:42

    Wirklich sehr schöner Post! Hat mich grade sehr motiviert, produktiv zu sein! Mich macht zur Zeit sehr das schöne Herbstwetter glücklich. Ich liebe es!

    Freue mich über weitere Beiträge von dir 🙂

  7. 08/11/2015 / 10:23

    Liebe Diana,
    soooo ein schöner Blogpost. Ich finde besonders diese Art von Posts machst du immer besonders gut! Wahrscheinlich weil sie etwas persönlicher sind… Ich lese sie auf alle fälle gerne, weil sie dein Glück so schön rüberbringen!
    Lesen macht mich auch glücklich, besonders Harry Potter und alle Zusatzsachen dazu :DD Am glücklichsten macht es mich aber gerade, dass mein kleiner Bruder so lieb ist – wir planen alleine nach London zum HP-Theaterstück zu fahren!!! (Wir werden dann erst 15 und 16 sein, also ist das schon was.)
    Meine Freunde machen mich natürlich auch glücklich, besonders meine neuen finnischen Freunde. Es ist so schön, wenn man nach 3 Monaten schon merkt, dass es auch im neuen zu Hause Leute gibt, die sich sorgen um einen machen, helfen und einfach nur wunderbar sind.
    Alles alles Liebe
    Feli

  8. 08/11/2015 / 12:56

    Hey Diana 🙂 Ein ganz toller Post. Lesen macht mich auch glücklich. Natürlich habe ich immer mal Phasen, in denen ich mal weniger lese, weil ich dann einfach so viel für die Uni zu tun habe und so viel Fachliteratur lese, dass ich dann abends meist keine Lust mehr auf meine tollen anderen Bücher habe.
    Ich bin auch gerade dabei mit dem Laufen anzufangen. Es gab immer mal Zeiten, wo ich regelmäßig laufen gegangen bin und dann irgendwann nicht mehr die Motivation dazu hatte. Jetzt ist das anders. Ich habe mir neue Ziele gesetzt und freue mich jedes Mal, wenn ich meine Ziele bei einem Lauf dann auch erreichen konnte, neue “Rekorde” aufstellen konnte. Wenn man sich Ziele setzt, ist die Motivation gleich um einiges größer und ist danach einfach glücklich. Diese Motivation habe ich unter anderem aber auch von der lieben Lou von Fit_trio bekommen.

    Ganz liebe Grüße
    Kathleen von http://kathleensdream.blogspot.de/
    ♥♥♥

    • 08/11/2015 / 17:34

      Geht mir ganz genauso! Aber ich hab gemerkt, dass selbst 15 Minuten jeden Tag in der Bahn in einem Buch dass lesen will (und nicht muss) soo viel Spaß machen und mich entspannen 🙂 Wie schön! Mich motiviert und Lou (und auch Flooorrriii) so sehr zum Laufen!

  9. Fortes Nadia
    08/11/2015 / 14:13

    Hey Diana
    Ich bin dabei das Buch “Ich bin Malala” zu lesen. Sehr inspirierend wie sie die Rechte für Bildung steht und dafür sogar ihr Leben opfern würde. Bin noch nicht ganz fertig aber ist ein tolles Buch
    Kann es nur weiter empfehlen weil so Frauen/Mädchen wie sie sollte es mehr geben
    Schönen Sonntag noch

    • 08/11/2015 / 17:33

      Oh das wurde mir schon oft empfohlen – das muss ich mir mal anschauen 🙂 Danke dir!

  10. Sarah
    09/11/2015 / 8:29

    Hi Diana!
    Ich finde deine Einstellung wirklich großartig und versuche mir immer mal wieder ne Scheibe abzuschneiden 🙂 Auch jetzt tat’s gut mal wirklich bewusst darüber nachzudenken was mich glücklich macht: mein Leben jeden Tag etwas umkrempeln (bin auf’s Land gezogen, mit riesem Garten, Holz hacken etc.), mehr Zeit für Serien und Sport. 🙂

    Ich lese auch super gern Biografien, eins meiner Lieblingsbücher ist “Marie Curie”, geschrieben von ihrer Tochter Eve Curie. Aber auch die Bio zu Coco Chanel aus der Reihe ist toll geschrieben.

  11. 09/11/2015 / 12:09

    Toller Post liebe Diana, die Biographie von Steve Jobs steht auch schon so lange auf meiner To-Read Liste und dank meinem Freund auch schon ‘ne Weile in unserem Bücherregal.
    Danke dir für den Anstoß sie jetzt endlich mal in die Hand zu nehmen und zu lesen!
    Hab einen tollen Wochenstart:-)

    Nina von http://www.letssweat.de/blog/

  12. 09/11/2015 / 17:58

    Ich mag die Fotos total! Deine Figur ist richtig schön weiblich und sportlich! Wenn ich das mal so sagen darf! Man sieht dir an, dass du ordentlich was powern kannst und trotzdem bist du einfach ein weiblicher Typ.

    So das war das, zum Beitrag:
    Das mit den Büchern kann ich total anchvollziehen. 😀 Seit ich mein Auslandssemester gestartet habe und eher selten zum nebenbei Fernsehen komme oder das generell nicht so gerne mache, weil ich mir denke, dass ich dafür nicht in ein anderes Land gehen muss, lese ich auch wieder mehr. Und das tut richtig gut.
    Sport für die Gedanken fast schon. 🙂

    Lily

  13. 09/11/2015 / 23:33

    Yaaaaay, das mit dem Laufen sehe ich ABSOLUT genauso! Endlich endlich endlich macht es wirklich Spaß!!

  14. 11/11/2015 / 21:30

    Hi Diana,

    ich finde es schön, dass du so eine positive Einstellung hast.
    Es ist immer einfacher die schlechten Dinge im Leben zu sehen als die Guten. Die Sachen, die mich glücklich machen sind die für die ich auch dankbar bin. Das können auch Kleinigkeiten, wie ein gutes Buch, oder größere Dinge wie meine Gesundheit sein.
    Sei weiterhin so positiv! 🙂

    lg Liz

  15. 11/11/2015 / 21:45

    Hallo Diana,
    dein Post ist sehr schön zu lesen! Ich finde das neue Design von deinem Blog sehr passend, ist gut geworden! 😀
    LG, Jean

  16. Lena
    11/11/2015 / 22:49

    Der hashtag #onlypositivevibes trifft 100% auf dich zu! Deine Bilder und Texte sind wirklich inspirierend und motivierend 🙂
    Bei mir hat auch endlich wieder die Leselust zugeschlagen, daher wollte ich fragen, ob du vllt noch ein paar Empfehlungen für mich hast? Freue mich schon auf deine Antwort und deinen nächsten Post :* LG Lena

  17. 19/11/2015 / 20:47

    Toller Text und tolle Fotos! Da freut man sich gleich mit dir 🙂

  18. Ann-Kristin
    30/11/2015 / 7:58

    Hey Diana,
    Du inspirierst mich so unfassbar sehr und wenn ich mir deinen Blog immer mal durchlese wird mir einfach bewusst, dass wir uns sehr ähnlich bist, nur dass du die Sachen immer durchziehst, die ich schleifen lasse. Du hast einen ganz tollen Spirit der mich wirklich zu mehr Leistung in der Uni oder beim kochen bringt!
    Ganz liebe Grüße und mach unbedingt weiter so,
    Tin 🙂

  19. Lilly
    06/12/2015 / 22:06

    Du bist so eine inspirierende Person!
    Ich war bis vor einiger Zeit auch so demotiviert was Laufen und Sport allgemein angeht aber seid ein paar monaten habe ich den trend so für mich entdeckt 🙂 wie glücklich und befreiend sich das anfühlt. Du bist echt ein Vorbild für mich;)
    LG Lilly

    • 08/12/2015 / 17:57

      Danke dir! Das freut mich so so sehr zu hören. Fühl dich gedrückt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.