22 Jahre / 22 Pläne

fithealthydi-diana

  1. Ich verlasse Europa zum zweiten Mal und besuche nach Asien einen neuen Kontinent.
  2. Ich komme zum ersten Mal “zurück nach Hause” – nach meinem halben Jahr in Hamburg geht es Ende Februar wieder heim.
  3. Mit 22 werde ich zum letzen Mal komplett Studentin sein – mir 23. bin ich das nur noch eine ganz kleine Weile und dann…
  4. Ich werde meinen ersten Halbmarathon laufen.
  5. Ich lasse mir mein erstes Tattoo stechen.
  6. Diesen Sommer gibt es nicht nur ein Festival für mich.
  7. Der 7. Plan ist planen, wie es nach dem Studium weitergeht. Zumindest ein bisschen.
  8. Ich lasse mir mein zweites Tattoo stechen.
  9. Ich gebe mein Geld wie mit 21. zum größten Teil für Reisen aus.
  10. Lernen, Lernen, Lernen – für mich, für meinen Kopf, für meine Zukunft.
  11. Ich lerne – das ist der Plan – besser, strukturierter und vorausschauender mit Geld umzugehen.
  12. Viel in Berlin sein, viel in Stuttgart sein – aber ganz viel und so oft wie möglich im Ausland sein.
  13. Ich werde mir Schritt für Schritt eine neue Arbeitsumgebung aufbauen.
  14. Lesen! Mehr, öfter, bewusster.
  15. Eins meiner Lern-Ziele ist, dass ich akzeptiere, dass nicht jede Schwäche von mir unbedingt korrigiert und verändert werden muss, sondern dass das ganz normal ist und dass es viel mehr wert ist, sich auf meine Stärken zu konzentrieren.
  16. Meinen Besitz reduzieren – ich fühl mich am wohlsten, wenn ich weiß, dass sich wenig oder kaum unnötiges in meinem Besitz befindet.
  17. Der Blog wird sich ein bisschen verändern – ich weiß noch nicht genau wie und wann, aber nächsten Mai wird fithealthydi 3 Jahre alt. Zeit für eine Veränderung!
  18. Ich werde mehr Zeit in etwas investieren, das ich liebe und das mir sehr viel Spaß macht – Fotografieren und Videos produzieren.
  19. Es gibt für mich einen – hoffentlich langen und heißen – Sommer in Stuttgart, in Europa und … hoffentlich auch außerhalb davon.
  20. Ich will lernen, noch besser herauszufinden, für was und vor allem auch in wen ich meine Zeit investieren will, was und wer mich glücklich macht und weiterbringt.
  21. Ich werde meinen Bachelor schreiben.
  22. Glücklich sein. Mit dem was war, was ist und was kommt.

diana-scholl-stuttgart-22

Fotos by Tobi

15 Kommentare

  1. Feli
    21/11/2016 / 10:05

    Richtig schöner Post von dir 🙂 Ich bin mir sicher, dass du alle Pläne in die Tat umsetzt ! Liebe Grüße, Feli von http://www.felinipralini.de

    • Diana
      21/11/2016 / 15:25

      Vielen lieben Dank dir! <3

  2. Michelle
    21/11/2016 / 12:23

    Liebe Diana,

    22 wundervolle Pläne! Ich hoffe für dich, dass du alle deine Ziele erreichen wirst 🙂

    • Diana
      21/11/2016 / 15:25

      Dankeschön 🙂 Ich hoffe auch – zumindest möchte ich alle mal in Angriff nehmen 😉

  3. 21/11/2016 / 15:25

    Tolle Inspirationen 🙂 Am meisten gespannt bin ich auf die Tatoos 😀

  4. 21/11/2016 / 17:22

    Das sind 22 wunderbare Pläne. Auch ich möchte noch mehr reisen und mein Geld auch ein bisschen dafür investieren. Denn durch Reisen kann man so viel an Erfahrung dazu gewinnen. So viel neues lernen und vor allem kann ich dabei meiner Leidenschaft, der Fotografie weiter nachgehen und tolle Erinnerungsstücke sammeln 🙂

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  5. 21/11/2016 / 17:27

    Toller Post 🙂 ich hoffe, du hattest einen wunderschönen Geburtstag! Oh dann gesellst du dich zu den tätowierten 😛

    Und spätestens im Dezember steht hoffentlich wieder eine Alsterrunde an:)

    Melina
    linas__life

  6. 21/11/2016 / 20:29

    Wooow, super Beitrag, ich finde diese Posts immer super, wenn man so viel über einen mehr erfährt… und übrigens liebe ich wahrscheinlich wie jeder andere auch Reisen und hoffe, dass es für mich auch mehr wird und ich freue mich schon auf deine Posts aus Asien, das wird sicher ein spannendes Abenteuer und natürlich wünsche ich dir noch, bisschen spät, aber dennoch einen wunderschönen Geburtstag!!! ;))
    Mit liebsten Grüßen
    Sandra von http://shineoffashion.com
    https://www.instagram.com/sandraslusna/

  7. 25/11/2016 / 17:35

    Alles Gute nachträglich, liebe Diana. 🙂
    Mal wieder ein schöner Post, der wieder zum Nachdenken anregt. Ich bin selbst letzte Woche 22 geworden und habe mir auch überlegt, wie mein 23. aussehen soll.
    Deinen Punkt, dich mehr auf deine Stärken konzentrieren zu wollen, finde ich super. Doch sollte man seine Schwächen nicht außen vorlassen. Denn ohne unsere Schwächen, gäbe es auch unsere Stärken nicht und auch aus Schwächen können Stärken werden. Natürlich nur, wenn man das möchte 🙂

  8. 26/11/2016 / 13:21

    Danke für diesen schönen und ehrlichen Post! Der macht nachdenklich, ich glaube, für das nächste Jahr mache ich mir auch dringend mal wieder solche Ziele 🙂
    Liebe Grüße
    Paula
    http://www.laufvernarrt.de

  9. Jo
    27/11/2016 / 19:34

    Hallöchen,

    ein wirklich schöner und inspirierender Post! Ich werde auch bald 22 und habe gerade mal überlegt ob mir 22 Pläne fürs nächste Lebensjahr einfallen würden, ich glaub nicht … ups

    ich wünsche dir auf jeden Fall das du alle deine Pläne in Taten umsetzen kannst.

    Ganz ganz Liebe Grüße,
    Jo

  10. Sophia
    29/11/2016 / 21:14

    Ein wirklich schöner und inspirierender Blogpost!

  11. Lou
    01/12/2016 / 20:02

    Schöne Pläne! Viel Erfolg und Spaß beim Erreichen <3

  12. Lena
    04/12/2016 / 22:44

    Uuhh bin gespannt auf die Tattoos!
    & laut snapchat gibt’s ja schon bald die erste Enthüllung 🙂
    Habe mir auch dieses Jahr das erste stechen lassen und bin gespannt, wann die Inspiration für ein zweites kommt.

    Sehr schöner Post, tolle Pläne, super Einstellung – wie immer ❤

  13. 27/01/2017 / 17:24

    Ich finde dich sehr motivierend und inspirierend. Ich mag es leuten zuzuhören, zuzusehen die aus ihrem Leben was machen, die vorwärts gehen und dabei erfolgreich sind. Ich verfolge einen ähnlichen Lifestyle auch wenn es nicht immer so war. Besonders, dass du so viel Reisen tust gefällt mir, das möchte ich bei mir noch ändern. Für 2017 wünsche ich dir: Fette Beute 😉

    PS: Wie war deine Bachelorarbeit?

    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.